63-Jähriger erschlägt seine Nachbarin

Germering (Bayern) – Im Hausflur ist eine Blutlache, Spritzer kleben unten an der Wohnungstür im ersten Stock. Blut-Drama in Germering bei München!

Peter S. (63) hat seine Nachbarin Edith H. (77) mit einer Axt erschlagen!

Gegen 20 Uhr wählte Peter S. am Mittwochabend selbst die 110, sagte: „Ich habe meine Nachbarin getötet.“ Als die erste Streife eintraf, stand er bereits auf der Straße, ließ sich widerstandslos festnehmen.

Im ersten Stock dann der Schock: Beamte fanden die leblose Rentnerin Edith H. erschlagen in ihrer Wohnung. Ein Arzt konnte nur noch ihren Tod feststellen.

Nach BILD-Informationen haben Polizisten eine Axt in Peter S. Wohnung sichergestellt. Damit soll er mehrfach auf seine Nachbarin eingeschlagen haben.

Warum drehte der psychisch auffällige Peter S. durch? Nachbarn berichten, dass er bereits am Tag zuvor mit einer Axt im Hausflur stand. Edith H. habe sich mehrmals beschwert, dass er zu laut sei in der Wohnung über ihr. Ihm soll vor kurzer Zeit fristlos die Wohnung gekündigt worden sein.

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !