Anruf eines falschen Polizeibeamten

Montabaur – Am 12.09.17, 15:00 Uhr rief ein Mann einen Geschädigten an und stellte sich als Polizeibeamter „Jansen“ von der Polizei in Koblenz vor. Er erklärte. man habe 2 Täter festgenommen und in ihren Sachen ein Notizbuch gefunden in welchem der Name des Geschädigten stehen würde.

Im Anschluss wurde der Geschädigte nach Bargeld in seinem Haus befragt. Der Geschädigte gab dem Anrufer gegenüber an, nur Geld auf einem Festgeldkonto zu haben. Es wurde dann ein weiterer Anruf für den 13.09.17, 10:00 Uhr in Aussicht gestellt. Bei diesem Anruf war von Bargeld dann nicht nicht mehr die Rede.

Vielmehr wurde versucht, die Kontodaten des Geschädigten zu erfragen. Als dies nicht gelang, legte der angebliche Polizeibeamte einfach auf. Auf dem Display des Telefons beim Geschädigten wurde eine Rufnummer des Polizeipräsidiums Koblenz angezeigt. Dies gelingt den Tätern mittels computerunterstützter Verfälschung der tatsächlichen Rufnummer Ihres Anschlusses. Der falsche Polizeibeamte sprach hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent.

Die Polizei bittet alle Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit. Melden sie sich in entsprechenden Fällen bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle.

Polizei Montabaur

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !