Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler für das Wochenende 16.-18.06.2017

In der Zeit von Freitag bis Sonntagmorgen ereigneten sich im Dienstgebiet 15 Verkehrsunfälle. Bei 13 dieser Unfälle entstand lediglich Sachschaden. Bei einem Fall erlitt jedoch ein männlicher Kradfahrer leichte Verletzungen, da sein Krad mit einem Pkw kollidierte. Des Weiteren ereignete sich im Dienstgebiet ein Verkehrsunfall, bei dem die verursachende Pkw-Fahrerin deutlich unter Alkoholeinfluss stand und ebenfalls leicht verletzt wurde. Es (…)

Mehr lesen

Tödlicher Verkehrsunfall

Unfallzeit: 13.06.2017, gg. 17:05 Uhr Unfallhergang nach derzeitigem Ermittlungsstand: Der unfallverursachende Pkw-Fahrer ( Renault ) befuhr die Auffahrt der B257, von Altenahr OT Altenburg kommend, in Fahrtrichtung Ditschhardttunnel/Grafschaft. Beim Auffahren auf die B 257 bemerkte der Fahrer dieses Renaults vermutlich, dass er die falsche Fahrtrichtung gewählt hatte. Daher bog er dann verbotswidrig nach links auf die B 257 ein, um (…)

Mehr lesen

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Eine leichtverletzte Frau und Sachschaden im mittlerem Bereich sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmorgen in Ahrweiler. Ein Pkw-Fahrer aus Ahrweiler wollte von der Eifelstraße nach links auf die Ramersbacher Straße auffahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer Pkw-Fahrerin aus Adenau, welche die Ramersbacher Straße in Richtung Stadtmitte befuhr und stieß mit ihr zusammen. Durch den Zusammenstoß zog sich die (…)

Mehr lesen

B 267 – Umgehung Bad Neuenahr-Ahrweiler, erster Abschnitt der bahnseitigen Stütz-mauer wird instandgesetzt

Ab Dienstag, 06. Juni 2017, beginnen nach Angabe des LBM Cochem-Koblenz die Arbeiten zur Instandsetzung einer bahnseitigen Stützwand an der B 267. Für die Durchführung der Arbeiten wird auf der Bundesstraße eine zweistreifige Verkehrsführung mit verengten Fahrstreifen eingerichtet. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende August dauern.   Im ersten von insgesamt drei Bauabschnitten werden auf 380 m Länge an der (…)

Mehr lesen

24h-Rennen – Polizei zieht positive Bilanz 

Das diesjährige 24h-Rennen am Nürburgring verlief aus polizeilicher Sicht ohne besondere Vorkommnisse. Bereits seit vergangenem Montag reisten die ersten Motorsportfans zum Nürburgring und richteten sich zum Teil sehr häuslich rund um die legendäre Rennstrecke ein. Gute gelaunte Fans und ein tolles Rahmenprogramm, so konnte man den Nürburg-ring in den vergangen Tagen erleben. Sowohl die Anreise als auch die Abreise am (…)

Mehr lesen

Schwerer Verkehrsunfall auf der Nordschleife des Nürburgrings

Im Rahmen einer Touristenfahrt kam es am Samstag, den 20.05.2017, gegen 10:58 Uhr, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Nordschleife des Nürburgrings. Im Streckenabschnitt „Schwedenkreuz“ verlor der Fahrer eines BMW M3, offensichtlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich mehrfach. Der 30-jährige britische Fahrer des Pkw wurde bei dem Unfall schwerverletzt und musste ins (…)

Mehr lesen

G20-Gipfel in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Polizeidirektion Mayen führte den Einsatz in Bad Neuenahr-Ahrweiler mit einer lageangepassten Anzahl von Polizeikräften. Hauptaufgabe war es dabei das Hotel und den unmittelbaren Außenbereich zu sichern. Aus Anlass des G20 Gipfels wurde eine Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Weitergehende Verkehrsstörungen blieben jedoch aus. Die Polizei zieht eine durchweg positive Bilanz. Während der gesamten Einsatzdauer von Mittwoch bis Freitag kam (…)

Mehr lesen

SEK Einsatz in Remagen

Am Freitag, 12. Mai, kam ein Sondereinsatzkommando der Polizei zum Einsatz. Eine männliche Person hatte vorher mit einer Schusswaffe in Richtung der Nachbarschaft gezielt und sich dann ins Haus zurückgezogen. Die Person konnte widerstandslos überwältigt werden. Pressemitteilung Polizeiinspektion Remagen

Mehr lesen

Tödlicher Unfall in Bad Breisig

Dreijähriger reißt aus Kindergarten aus und ertrinkt in Teich Nach dem Tod eines kleinen Jungen im Kreis Ahrweiler hat die Staatsanwaltschaft nun Ermittlungen eingeleitet. Das Kind ist bereits am Montag aus einem Kindergarten ausgerissen und anschließend in einem Gartenteich ertrunken. Dreijähriger ertrinkt im Gartenteich Der Dreijährige war am Montag aus einem Kindergarten in Rheinland-Pfalz verschwunden, er wurde später im Gartenteich (…)

Mehr lesen

Polizei Siegburg sucht Vermisste aus Ruppichterod

Siegburg – Seit dem 02.05.2017, wird die 39-jährige Cornelia L. aus Ruppichteroth in Rhein-Sieg-Kreis vermisst. Die Mutter von drei Kindern hatte am Vormittag ihren 13-jährigen Sohn zur Schule nach Neunkirchen-Seelscheid gebracht und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Da die Mutter von drei Kindern an einer psychischen Erkrankung leidet und Medikamente nehmen muss, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich in (…)

Mehr lesen

Durch Rasen fast das Leben verloren

Nur knapp ist ein 51- jähriger Familienvater aus dem Ahrkreis dem Tod entkommen, als er am 30. April 2017, gegen 10:00 Uhr, mit seinem braunen Renault die B257 in Höhe des Campingplatzes „Europa“ in Fahrtrichtung Adenau befuhr. Ein Motorradfahrer kam dem später schwer verletzten Mann auf dessen Fahrspur entgegen, so dass dieser gezwungen war, zur Verhinderung einer Kollision nach rechts (…)

Mehr lesen

Graffiti-Serie in Remagen aufgeklärt

Seit dem Sommer 2016 kam es in Remagen zu unzähligen Sachbeschädigungen durch Graffiti. Hauptsächlich wurden städtische Einrichtungen zum Teil immer wieder neu mit Schriftzeichen beschmiert. Nach langwierigen Ermittlungen gelang es der Polizei Remagen nun, einen jugendlichen Täter zu ermitteln. Eine erfolgte Durchsuchung führte zum Auffinden von erheblichen Beweismitteln. In einer Vernehmung machte der Beschuldigte eine umfängliche Aussage. Pressemitteilung Polizeiinspektion Remagen

Mehr lesen

Unbekannte entwenden Bäume in Bad Breisig

Irgendwann im Verlauf des Monats März wurde in der Gemarkung Bad Breisig, Bereich Mönchsheide, möglicherweise über mehrere Tage hinweg eine Vielzahl von Bäumen gefällt, zerlegt und abtransportiert. Es handelte sich um Altbestand von Eichen, Buchen und Akazien mit einem Stammumfang von mindestens 40 cm. Das betroffene Waldgrundstück (Flurbezeichnung „Auf dem Weißenstein“) befindet sich am Waldweg entlang des Flugplatzes Mönchsheide zwischen (…)

Mehr lesen

Die Polizei informiert für das Osterwochenende 2017: Verkehrsbeeinträchtigungen insbesondere am Karfreitag, 14.04.2017 rund um den Nürburgring

Adenau / Nürburgring  – Zum Auftakt des Osterwochenendes im Jahre 2017, am Karfreitag, erwartet die Poli-zei analog der vergangenen Jahre ca.10.000 bis 15.000 Besucher aus ganz Deutschland auf dem Nürburgring. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ist insbesondere am Karfreitag mit enormen Fahrzeug- und auch Fußgängerverkehr im Bereich der Hauptzufahrtsstraßen zum Nürburgring zu rechnen. Beim An- und Abreiseverkehr kann es daher vermehrt (…)

Mehr lesen

Fahndung nach Einbruch in Tankstelle

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Montagmorgen, 27. März, gegen 03:15 Uhr ging ein Einbruchalarm bei einer Tankstelle in Bad Neuenahr-Ahrweiler ein. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Täter den Bereich bereits verlassen. Nach einer Einsichtnahme in Überwachungsaufnahme konnte festgestellt werden, dass ein dunkler VW Golf mit mutmaßlich entwendeten Kennzeichen mit drei Personen das Tankstellengelände verlassen hatte. Der mutmaßliche Flucht-PKW konnte auf der (…)

Mehr lesen

Probealarm für KATWARN

Erneuter Probealarm des Warnsystems KATWARN am 03.04.2017 Die sich häufenden Unwetterlagen, aber auch Großbrände und sonstige Gefahrensituationen wie Bombenfunde bringen die Notwendigkeit modernster Frühwarnsysteme mit sich. Betroffene Bürger haben die Möglichkeit, sich kostenlos das Warnsystem KATWARN als APP auf ihr Smartphone aber auch per E-Mail oder SMS-Service zu installieren. Hierdurch werden Sie im Ernstfall frühzeitig und zuverlässig über bevorstehende oder (…)

Mehr lesen

Rettungsfahrzeug am Nürburgring manipuliert

Den Sinn, Radmuttern zu lösen, um Fahrer und die Insassen in nicht absehbare Gefahrensituationen zu bringen, die den Tod zur Folge haben könnten, wird man wohl nie ergründen können. Im Rahmen der aktuellen Diskussion, um die Ausweitung des rechtlichen Schutzes von Rettungs- und Polizeikräften, bleiben jedoch auch die zu unserer Sicherheit arbeitenden Rettungskräfte des DRK nicht verschont. So lösten vermutlich (…)

Mehr lesen