Festnahme eines mutmaßlichen Mitglieds der ausländischen terroristischen Vereinigung „Taliban“

Karlsruhe (ots) – Die Bundesanwaltschaft hat gestern (25. April 2018) aufgrund eines Haftbefehls des Ermittlungsrichters des Bundesgerichtshofs vom 19. März 2018 den 36-jährigen deutschen und polnischen Staatsangehörigen Thomas K. in Düsseldorf durch Beamte des Bundeskriminalamts festnehmen lassen. Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, sich als Mitglied an der ausländischen terroristischen Vereinigung „Taliban“ beteiligt zu haben (§§ 129b Abs. 1 i.V.m. 129a Abs. (…)

Mehr lesen

Salmonellen-Alarm bei Wurst von Aldi und Rewe

Die zur Mühlen Gruppe Markenvertriebs GmbH in Böklund ruft die „Wilhelm Brandenburg – Geflügelsalami Sticks mit Pflanzenfett, luftgetrocknet, mit Edelschimmel, 90g“ sowie „Marten Salametti Minisalamis-Geflügel, 100g“ zurück. „Im Rahmen von Labor-Kontrollen wurden vereinzelt Salmonellen festgestellt“, teilte das Unternehmen mit. Betroffen sind: Aldi Süd Produkt: Marten Salametti Minisalamis-Geflügel, 100g Inhalt: 100g  Mindesthaltbarkeit: 11.05.2018, 18.05.2018 hergestellt bei Gütersloher Fleischwaren Vertriebs GmbH & (…)

Mehr lesen

Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus

Eine Bombendrohung hat am Montagabend am Flughafen München einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Rund 150 Beamte der Landes- und der Bundespolizei, darunter ein 30-köpfiges Sondereinsatzkommando (SEK) aus München, waren fünf Stunden lang im Einsatz. Flughafen – Hans-Peter Kammerer vom Polizeipräsidium Ingolstadt berichtet, dass gegen 17 Uhr eine anonyme Anruferin der Telefonzentrale des Flughafens mitgeteilt habe, dass es einen Passagier mit (…)

Mehr lesen

Überfall in Essen – Polizei sucht zwei junge Männer

Zwei Unbekannte schlagen Frau mit Glasflasche    Zwei Unbekannte haben in der Essener Innenstadt ein Mädchen verfolgt und eine Glasflasche mit voller Wucht auf ihrem Kopf zerschlagen. Offenbar hatten die beiden es auf ihren Rucksack abgesehen. Der Vorfall, den die Polizei als „hinterrücks und feige“ bezeichnet, ereignete sich am 13. April zwischen 12.30 Uhr und 13 Uhr. Nun haben die Ermittler (…)

Mehr lesen

Verletzungsgefahr für Kunden! Rügenwalder Mühle ruft bundesweit drei Wurst-Sorten zurück

Wegen der Gefahr von Fremdkörpern in der Wurst startet die Firma Rügenwalder Mühle einen bundesweiten Rückruf. Das Produkt Mühlen Mett im 100-Gramm-Becher wird in den Sorten „Zwiebelmettwurst“, „Schinken-Zwiebelmettwurst“ und „Zwiebelmettwurst Jäger Art“ aus den Regalen genommen. Betroffen sind alle Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 11. Mai 2018. Betroffene Verbraucher werden gebeten, sich an das Service-Telefon der Rügenwalder Mühle (04403-66345) zu wenden. Das (…)

Mehr lesen

15-Jähriger wird von fünf Jugendlichen verprügelt und stirbt an Verletzungen

Bei einer Schlägerei unter Jugendlichen ist in Passau ein 15-Jähriger – nach FOCUS-Online-Informationen heißt er Maurice – getötet worden. An der Auseinandersetzung am Montagabend seien fünf weitere junge Leute beteiligt gewesen, die alle vorläufig festgenommen worden seien, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag. Die Todesursache sollte durch eine Obduktion in München geklärt werden. Der Grund für die Schlägerei war zunächst unklar. Zuvor (…)

Mehr lesen

Rückruf von Suppe: Akute Verletzungen und innere Blutungen drohen

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit informiert über den Rückruf einer Suppe aus Frankreich, die auch in Deutschland verkauft wird. Eine Fischsuppe der Firma Pointe de Penmarch kann Glassplitter enthalten. Es geht um dieses Produkt: Name: Fischsuppe 500ml im Glas Chargennummer: L17279 Haltbar bis: Mai 2020 Identitätskennzeichen: FR44 089 001CE Der Hersteller warnt: „Fremdkörper wie Glasscherben oder Glassplitter können zu ernsthaften Verletzungen (…)

Mehr lesen

„Chico“ wurde eingeschläfert

Er wurde nach BILD-Informationen am Montag gegen 13.30 Uhr nach Untersuchungen in der Tiermedizinischen Hochschule Hannover eingeschläfert. Der Kampfhund hatte zuvor zwei Menschen totgebissen. Ein Experten-Team bestehend aus Vertretern der Stadt Hannover, der Tiermedizinischen Hochschule, des Tierheims und des Landwirtschaftsministeriums haben entschieden, das Tier zu töten. Chico war nach neusten Schätzungen zehn Jahre alt. Er hatte zwei kaputte Fangzähne (Eckzähne). (…)

Mehr lesen

Bei Flugzeug-Zusammenprall: Mindestens zwei Menschen tot

Beim Zusammenprall zweier Flugzeuge sind in der Nähe von Schwäbisch Hall mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Ob es weitere Opfer gibt, ist noch nicht klar. Schwäbisch Hall – Beim Zusammenstoß zweier Kleinflugzeuge in der Nähe von Schwäbisch Hall im Nordosten Baden-Württembergs sind am Sonntag mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Maschinen seien im Landeanflug gewesen, teilte die Polizei (…)

Mehr lesen

Bundesweite Fahndung nach Todespflegerin

Zeugen gesucht: Sie gab altem Patienten starke Schmerzmittel und tötete ihn damit Diese Frau sieht nicht gefährlich aus, ist es aber. Die Polizei sucht die 30-jährige Aneta Kurkowska. Sie steht im Verdacht, für den Tod eines 87-jährigen Mann aus Dinslaken verantwortlich zu sein. Sie soll ihm das Medikament Tramadol verabreicht haben. Die Staatsanwaltschaft Duisburg richtet sich nun mit Bildern der (…)

Mehr lesen

Schlechtes Karma?! Diese 14 dreisten Parker kriegen ihr Fett richtig weg

Es gibt schlechte Autofahrer. Über die regt man sich tierisch auf – nicht nur, wenn sie auf der Straße unterwegs sind. Menschen, die aber zudem parken als wären sie alleine auf diesem Planeten, sind einfach nur egoistisch und dreist. Zufahrten sind dadurch versperrt, andere Autos kommen nicht mehr aus ihrer Parklücke – und manche Autos blockieren mit ihrer Parkweise gleich (…)

Mehr lesen

Mann greift in Bäckerei mehrere Menschen brutal an – Polizei greift ein und erschießt ihn

 In der Nacht auf Freitag ist es in einer Bäckerei in Fulda zu einem heftigen Streit gekommen. Wie FOCUS Online berichtete, wurde die Polizei gegen 4.20 Uhr zu einem Einsatz in der Flemmingstraße gerufen. Ein Mann hat in einer Bäckerei randaliert, Menschen attackiert und diese teilweise schwer verletzt. Unter den Opfern der Attacke befinden sich Angestellte der Bäckerei und der Fahrer eines (…)

Mehr lesen

Mann springt mit Kind in Gleisbett

Zu einem außergewöhnlichen Polizeieinsatz kam es gestern Abend (12.04.2018), um 18.08 Uhr, am Hauptbahnhof in Wuppertal-Elberfeld. Während sich ein Ehepaar aus Wuppertal mit seinen drei Kindern (1, 3 und 5 Jahre) an einem Gleis des Bahnhofs aufhielt, griff plötzlich ein fremder Mann nach einem der Kinder und sprang ins Gleisbett. Mit dem fünf Jahre alten Jungen lief der Fremde einem (…)

Mehr lesen

Vater sticht auf Mutter und Tochter ein

Messerattacke in der Innenstadt: Am S-Bahnhof Jungfernstieg hat am Vormittag ein Familienvater seine 34 Jahre alte Ex-Frau und das gemeinsame Kind (ein Jahr alt) angegriffen. Laut Polizei verstarb das Kleinkind aufgrund der erlittenen Verletzungen noch vor Ort, die Mutter konnte nur schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden und erlag dort kurze Zeit später ihren Verletzungen. Nach MOPO-Informationen versuchten die herangeeilten (…)

Mehr lesen

Tengelmann Chef wird in den Alpen vermisst

Karl-Erivan Haub, Chef des Tengelmann-Konzerns, verschwindet bei einem Skiurlaub am Matterhorn spurlos. Laut mehreren Berichten wird der 58-Jährige am Samstag zuletzt gesehen. Vom geschäftsführende Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe, Karl-Erivan Haub, fehlt seit dem Wochenende jede Spur. Das bestätigte eine Tengelmann-Sprecherin auf Anfrage. „Die Suche läuft auf Hochtouren, wir tun alles, um ihn zu finden“, sagte sie. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, befand (…)

Mehr lesen

Filmreife Verfolgungsjagd endet in der Eifel

Fast wie im Kino hat sich ein Mann in der Nacht zum Dienstag eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Es ging von Nordrhein-Westfalen nach Rheinland-Pfalz. Erst nach über 100 Kilometer konnten die Beamten ihn stoppen. Zunächst war der Mann der Zollfahndung am Montagabend bei Köln wegen falscher Kennzeichen aufgefallen, wie das Polizeipräsidium in Trier am Dienstag mitteilte. Dabei stellte (…)

Mehr lesen

Campingbus fährt in Menschenmenge – zwei Menschen sterben

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizei Münster Am Samstag, 07.04.18, fuhr um 15:27 Uhr ein silbergrauer Campingbus im Zentrum von Münster in eine Gruppe von Menschen, die sich im Außenbereich einer Gaststätte aufhielt. Dabei wurden zwei Personen getötet und mehr als 20 zum Teil schwer bis hin zur akuten Lebensgefahr verletzt. Ums Leben gekommen sind bei dieser Tat (…)

Mehr lesen

Auto fährt offenbar in Menschenmenge

In der Altstadt von Münster soll ein Auto in eine Menschengruppe gefahren sein. Das berichten die „Westfälischen Nachrichten“ unter Berufung auf die Polizei. In der Innenstadt von Münster läuft ein Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften. Die „Westfälischen Nachrichten“ berichteten unter Berufung auf die Polizei, dass ein Auto in eine Gruppe sitzender Personen gefahren sei. Der „Spiegel“ berichtet von mehreren Toten (…)

Mehr lesen