Horrorfund in Luftschacht von Parkhaus

Am 04.04.2018, gegen 12.25 Uhr, fand eine Frau im Luftschacht eines Parkhauses an der Straße Röttgen in Wuppertal einen männlichen Leichnam. Die ersten Ermittlungen der Polizei deuteten auf eine Gewalttat, weswegen eine mehrköpfige Mordkommission eingerichtet wurde. Die weiteren umfangreichen Ermittlungen der MK „Schacht“ und das Ergebnis der gestrigen Obduktion des Leichnams bestätigten den Verdacht eines Tötungsdeliktes. Die ersten Erkenntnisse deuten (…)

Mehr lesen

Keine Rettungsgasse gebildet – 9 mal Bußgeld von 200 Euro verteilt

Pünktlich zum Beginn des Osterreiseverkehrs erfolgte am Gründonnerstag, 29.03.2018, 13:00 Uhr bis 19:30 Uhr, eine Kontrollaktion der Autobahnpolizei Ruchheim. Spezielles Augenmerk galt der Überprüfung von Geschwindigkeit, Abstand und Ladungssicherung.  Daneben war die Rettungsgasse Thema der Aktion. Obwohl neun Fahrer wegen der Nichtbildung der Gasse im zeitweise bis auf zehn Kilometer angewachsenem Stau zwischen den Autobahnkreuzen Mutterstadt und Frankenthal mit einem (…)

Mehr lesen

Neuer Ekeltrend: Die Condome Snorting Challenge erobert das Internet

Ein neuer Trend verbreitet sich im Internet. Jugendliche ziehen ein Kondom durch ihre Nase ein und gefährden damit ihre Gesundheit. Berlin.  Was für ein widerlicher Trend: Amerikanische Jugendliche schnupfen Kondome durch ein Nasenloch ein und versuchen sie dann durch ihren Mund wieder aus ihrem Körper herauszuholen. Die absurde Aktion nennt sich Condom Snorting Challenge (Kondom-Einschnupf-Herausforderung) und verbreitet sich über das (…)

Mehr lesen

Mutter und Sohn tot aufgefunden – von Hund getötet

Todesdrama in Hannover: In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses sind am späten Dienstagabend eine 52 Jahre alte Frau und ihr 27-jähriger Sohn ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte eine Angehörige durch ein Fenster eine leblose Person in der Wohnung liegen sehen und sofort die Rettungskräfte verständigt. Diese mussten zunächst den Hund der Bewohner, einen Staffordshire-Terrier, einfangen. „Nach (…)

Mehr lesen

Reisebus in Bayern verunglückt – ein Toter, viele Verletzte

Bei einem Busunglück auf der Autobahn 3 bei Weibersbrunn in Bayernhat es einen Toten und viele Verletzte gegeben. Der mit 48 Fahrgästen voll besetzte belgische Reisebus war in der Nacht zum Samstag auf einen Sattelzug aufgefahren. Der Fahrer starb.  17 Fahrgäste wurden verletzt. Mehrere von ihnen kamen ins Krankenhaus, unter ihnen drei Schwerverletzte. Die Urlauber wollten nach Angaben der Polizei nach (…)

Mehr lesen

Österreich führt Rauchverbot im Auto ein – wenn Kinder an Bord sind

Wer in Anwesenheit eines Kindes im Auto raucht, muss Strafe zahlen Rauchen im Auto kann für Österreicher bald teuer werden – wenn sie Kinder an Bord haben. Wer im Wagen in Anwesenheit eines Minderjährigen raucht, muss bis zu 1.000 Euro zahlen. Das hat das österreichische Parlament beschlossen. Auch in anderen Ländern gilt das Rauchverbot im Auto Am Donnerstag hat die (…)

Mehr lesen

Vergewaltigung im Besucherraum der JVA – Häftling angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat Anklage gegen den Häftling erhoben, der am 02.11.2017 seine Ehefrau in der Justizvollzugsanstalt Diez tätlich angegriffen haben soll. Mit der bereits zugestellten Anklage legt die Staatsanwaltschaft dem Angeschuldigten zur Last, er habe seine Ehefrau, die sich von ihm habe trennen wollen, anlässlich eines Besuchs in der Haftanstalt zunächst mit einer Porzellanscherbe bedroht, die er zuvor an (…)

Mehr lesen

Trio überfällt Jugendlichen: Sie verletzen ihn brutal mit Glasscherbe

Brutale Attacke auf einen Jugendlichen im bayerischen Ebersberg: Am Freitagabend kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung durch drei bislang unbekannte Täter.   Das Trio soll in der örtlichen Altstadtpassage ein 16-jähriges Opfer überfallen und mit einer Glasscherbe verletzt haben. Das Opfer war laut Ebersberger Polizeipräsidium gerade vom Klosterbauhof in Richtung Altstadtpassage unterwegs, als der Jugendliche plötzlich und ohne vorangegangenes Gespräch, (…)

Mehr lesen

Ermittler fassen mutmaßlichen Kinderschänder

Der gesuchte mutmaßliche Kinderschänder ist gefasst worden. Zuvor hatten die Ermittler Fotos des Mannes, der seit 2014 mindestens zwölf Mal zwei Kinder missbraucht haben soll, veröffentlicht. Den Fahndungserfolg verkündete Bundespolizei auf der Plattform Twitter. Weitere Informationen zu der Festnahme sollen im Laufe des Tages veröffentlicht werden.   Verdacht des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern – #Fahndung ist erfolgreich BEENDET. #Festnahme des (…)

Mehr lesen

Öffentlichkeitsfahndung des BKA

Fahndung erfolgreich beendet ! Danke fürs teilen !   Öffentlichkeitsfahndung in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie der Herstellung und Verbreitung von Kinderpornographie Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main – Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) – und das Bundeskriminalamt fahnden gemeinsam nach einem unbekannten Tatverdächtigen, der im Verdacht steht, jedenfalls zwei Kinder mehrfach schwer (…)

Mehr lesen

Öffentlichkeitsfahndung nach gefährlicher Körperverletzung

Tatzeit: 19.03.2018, 20:00 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Stephansplatz, U-Bahnhof Stephansplatz Die Polizei Hamburg fahndet mit einem Lichtbild aus einer Überwachungskamera nach einem der zwei bislang unbekannten Männer, die im Rahmen des Demonstrationsgeschehens am 19.03.2018 einen 37-Jährigen angriffen und schwer verletzten. Die Ermittler des Staatschutzes werteten Videoüberwachungsmaterial aus und fahnden nun mit den beigefügten Bildern nach dem Haupttäter. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft (…)

Mehr lesen

Höchststrafe für Hussein K.

Nach mehreren Monaten Verhandlung hat das Landgericht Freiburg den geständigen Frauenmörder Hussein K. verurteilt. Ihn erwartet eine lebenslange Freiheitsstrafe und anschließend vermutlich Sicherungsverwahrung bis ans Lebensende. Als die Richterin das Urteil verkündete, klatschten Zuhörer im Schwurgerichtssaal Beifall. Das Landgericht Freiburg hat wegen Mordes und Vergewaltigung die Höchststrafe gegen Hussein K. verhängt: lebenslänglich, die besondere Schwere der Schuld wurde festgestellt. Außerdem (…)

Mehr lesen

Rückruf diverser Quark-Produkte

Die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK Group ruft folgende Quark-Produkte der Marke Milram sowie verschiedener Handelsmarken mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) vom 17.03.2018 bis einschließlich 18.04. zurück.   Möglicherweise Metallstücke in Produkten  Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall  Metallstücke im Produkt befinden. Diese könnten scharfkantig sein und beim Verzehr Verletzungen hervorrufen. Ursache ist ein Defekt an der (…)

Mehr lesen

Gefahr für Mund und Rachen durch Fremdkörper – Hersteller ruft mehrere Pasta-Sorten zurück

Plastikstücke (10 x 10 mm) in einem Rohstoff gefunden: Die Vegan Vital Food GmbH ruft daher mehrere Chargen vegane Bio-Tortelloni zurück. Kunden sollen das Produkt nicht essen. Kunststoffsplitter sind gefährlich. Sie können Mund und Rachen erheblich verletzen. Im schlimmsten Fall drohen sogar innere Blutungen. Auch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Braunschweig informiert über den Rückruf in diesen Bundesländern: Bayern, Berlin, (…)

Mehr lesen

Brand in Pflegeheim – 100-Jährige reagiert perfekt und verhindert Katastrophe

Wie die Feuerwehr des Landkreis Leer meldet, wurden die Einsatzkräfte um 5.18 Uhr alarmiert und rückten zum Evangelischen Seniorenzentrum „Reilstift“ in Westrhauderfehn aus. Dort war in einem Bewohnerzimmer eine Nachttischlampe umgefallen, hatte eine Wolldecke angekokelt und in Brand gesetzt. Als die Bewohnerin aufwachte und die gefährliche Situation erkannte, konnte sie das Feuer weitestgehend selbst löschen. In ihrem Bericht hob die (…)

Mehr lesen

Akute Gesundheitsgefahr! Aldi startet großen Rückruf von Süßspeisen aus dem Sonderangebot

Aldi Süd informiert seine Kunden über einen Rückruf. Der Discounter bittet darum, „Süße Knödel“ aus der Packung in die Filialen zurückzubringen. Es geht um diese Produkte: „Erdbeer-Fruchtknödel“ – mindestens haltbar bis 12. Dezember 2018 „Marillen-Fruchtknödel“ – mindestens haltbar bis 4. Dezember 2018 „Nougat-Knödel“ – mindestens haltbar bis 27. November 2018 Der Hersteller Condeli informiert, dass in der Nuss-Zucker Mischung Spuren (…)

Mehr lesen

800 Mädchen in München droht Genitalverstümmelung

Sie sagen: „Ich bin die Reine“ oder „die Pharaonische Tradition wurde an mir ausgeführt“. Damit umschreiben betroffene Frauen ein fürchterliches Thema, eine gravierende Menschenrechtsverletzung, die gegen nationales und internationales Recht verstößt: die weibliche Genitalverstümmelung. Global wird sie FGM abgekürzt, das für „Female Genital Mutilation“ steht. „Offiziell sind in München über 10.000 Frauen gemeldet, die aus Ländern mit der grausamen Tradition (…)

Mehr lesen

43 Verletzte nach Straßenbahn-Crash in Köln

Bei dem Straßenbahn-Auffahrunfall in Köln mit mehr als 40 Verletzten ist einer der beteiligten Fahrer wohl alkoholisiert gewesen. Ein Sprecher der Kölner Polizei bestätigte in der Nacht zum Freitag, dass ein Atemalkoholtest bei einem Fahrer positiv ausgefallen sei. Das Ergebnis der Blutprobe stand am Morgen allerdings noch aus. Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) twitterten, die Polizei habe mitgeteilt, dass der Unfall (…)

Mehr lesen

14-Jährige soll zu Sex mit fünf Männern gezwungen worden sein

In Berlin wird ein Mann angeklagt, der ein 14-jähriges Mädchen mit Sexfotos zum Geschlechtsverkehr mit fünf weiteren Männern gezwungen haben soll.  Berlin – Mit Aufnahmen von einvernehmlichem Sex soll ein Jugendlicher in Berlin ein 14 Jahre altes Mädchen zum Geschlechtsverkehr mit fünf weiteren Männern gezwungen haben. Die Staatsanwaltschaft warf den sechs Angeklagten im Alter zwischen 17 und 26 Jahren in (…)

Mehr lesen