Mann sticht mitten in Paris Menschen nieder – 2 Tote, 8 Verletzte

In Paris hat ein Angreifer in der Nähe der Oper auf mehrere Menschen mit einem Messer eingestochen. Die Polizei hat den Täter erschossen.
Er soll Allahu Akbar gerufen haben, als er zustach. Das berichten lokale Quellen.
 

Auf Videoaufnahmen ist zu sehen, wie Menschen panisch durch die Straßen laufen und fliehen.

Nach ersten nicht bestätigten Angaben kamen zwei Menschen ums Leben – darunter auch der Angreifer. Es gibt nach Angaben von „Le Parisien“ acht Verletzte. Zwei von ihnen sollen sich in lebensbedrohlichem Zustand befinden.

Die Gegend rund um die Rue St. Augustin und die Rue Monsigny wurde abgeriegelt. Es handelt sich um eine belebte Straße mit vielen Restaurants.

Der französische Innenminister Gérard Collomb sprach nach der Attacke den Opfern und ihren Angehörigen sein Mitgefühl aus. Er begrüßte ausdrücklich, dass entschiedene Vorgehen der Polizei gegen den Täter.

 

Die Polizei informierte auf Twitter über die Attacke im zweiten Arrondisment der französischen Hauptstadt. Der Täter sei durch Polizeikräfte eliminiert worden.

 

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !