Nachtrag zur Unfallserie in Koblenz

Koblenz  – Der Unfallverursacher konnte zwischenzeitlich ermittelt und von der Polizei angetroffen werden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Fahrer zum Zeitpunkt der Fahrt unter dem Einfluss starker Medikamente stand, die er krankheitsbedingt einnehmen musste, wurde diesem eine Blutprobe entnommen.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 12.000.- Euro.

Unfallzeugen werden weiterhin gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon: 0261-1032911, in Verbindung zu setzen.

Polizei Koblenz


 

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !