Parkende Autos beschädigt und geflüchtet

Koblenz - Ein Gesamtschaden von rund 125.00 Euro und ein zunächst nicht auffindbarer Unfallverursacher - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum Freitag, 1. April 2016, in Koblenz-Güls ereignete. Gegen 1.00 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass es in der Straße "Am Mühlbach" zu einem Unfall gekommen sei, bei dem drei Fahrzeuge beschädigt wurden und der Unfallverursacher zu Fuß flüchtete. Die eintreffenden Beamten stellten vor Ort fest, dass kurz zuvor ein bis dato unbekannter Autofahrer mit seinem BMW in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkam, gegen zwei der geparkte Fahrzeuge stieß und diese erheblich beschädigte. Der nicht mehr fahrbereite BMW, in dem die beiden Airbags ausgelöst hatten, stand quer auf der Straße, der Fahrer allerdings war nicht mehr vor Ort. Lediglich die alkoholisierte Beifahrerin befand sich noch an der Unfallstelle. Da davon ausgegangen werden musste, dass auch der zu Fuß flüchtige Fahrer ebenfalls alkoholisiert war und sich bei dem Unfall verletzt hatte, wurde nach diesem gefahndet. Trotz umfangreicher Maßnahmen konnte dieser in der gleichen Nacht nicht angetroffen werden. Am frühen Morgen (1.4.2016) erschien der Fahrer des BMW allerdings dann bei der Polizeiinspektion Koblenz 2 und gab an, den Unfall in der Nacht verursacht zu haben. Der Führerschein des Koblenzers wurde beschlagnahmt, die Ermittlungen wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort dauern an.

(Pressemitteilung der Polizei Koblenz)

3 Kommentare zu “Parkende Autos beschädigt und geflüchtet

Schreibe einen Kommentar