Streit mit Taxifahrer löst Fahndung aus

Braubach (ots) – Am Sonntagabend (13.05.), kurz vor 19 Uhr, wurde am Bahnhof in Braubach ein Taxifahrer von einem Fahrgast mit einer Schusswaffe bedroht.

Weshalb die beiden in Streit gerieten ist bislang noch nicht geklärt. Als der Taxifahrer die Polizei anrief, verließ der Unbekannte das Taxi und lief in Richtung Charlottenstraße davon. Der Taxifahrer nahm die Verfolgung zu Fuß auf, verlor den Mann jedoch später in den Rheinanlagen aus den Augen.

Unterwegs hatte der Unbekannte noch einen Schuss abgegeben, ehe er sich der Waffe und einiger mitgeführter Gegenstände entledigte. Diese konnten später aufgefunden werden und es stellte sich heraus, dass es sich um eine Gaspistole handelte. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen und einem Diensthundeführer nach dem Flüchtigen, konnte ihn aber nicht mehr finden.

Im Zuge der Fahndung wurde auch ein Rohbau in der Charlottenstraße durchsucht, nachdem ein Zeuge gesehen hat, wie eine verdächtige Person dort hineingegangen ist. Bei der Durchsuchung des Gebäudes wurden auch Kleidungsstücke sichergestellt, die auf die Täterbeschreibung passten. Wie sich aber zwischenzeitlich herausstellte, handelte es sich um Arbeitskleidung des Hausbesitzers.

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !