Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis

Mayen, Westbahnhofstraße (ots) – Am 14.05.2018, wurde gegen 20:40 h, ein 36-jähriger Mann aus Mayen, mit seinem Pkw, Skoda, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle konnte der Fahrzeugführer keine Fahrerlaubnis oder sonstige Ausweisdokumente vorzeigen. Zudem stand er unter deutlichem Alkoholeinfluss.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab den Wert von 1,26 Prom. Der Fahrer benannte gegenüber den kontrollierenden Beamten zunächst falsche Personalien, die ihm Rahmen von Anschlussermittlungen jedoch zweifelsfrei geklärt werden konnten. Nachdem die Identität des Fahrers feststand, konnte ermittelt werden, dass dem Beschuldigten durch ein Gericht, rechtskräftig die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen.

Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Er muss mit einer empfindlichen Geldstrafe und einem langen Fahrverbot rechnen.

Polizeiinspektion Mayen


 

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !