Verkehrsunfall mit Verletzten auf der B9 in Koblenz

Koblenz  – Am Mittwoch, 06.09.2017, kam es gegen 17.45 Uhr auf der B9 in Koblenz zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Kinder und eine Jugendliche, als Mitfahrer der Fahrzeuge, leicht verletzt wurden. Die Fahrerin eines PKW Audi war dort auf der rechten der beiden stadteinwärts führenden Fahrstreifen unterwegs.

Sie musste in Höhe des Fast-Food-Restaurants verkehrsbedingt abbremsen. Die nachfolgende Pkw-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Der Audi wurde durch den Anstoß in die Leitplanken geschoben, drehte sich und kam dann entgegen der Fahrtrichtung, zum Stillstand. Im Audi wurde eine 14-Jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Diese sowie die beiden 3 und 9 Jahre alten Kinder aus dem Ford der Verursacherin wurden mit leichten Verletzungen vorsorglich zur Untersuchung in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Polizeipräsidium Koblenz


 

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !