Wer kennt die Schmuckstücke?

Neuwied (ots) – Im Zusammenhang mit einem komplexen Ermittlungsverfahren der Kriminalinspektion Neuwied gegen eine Einbrecherbande aus Bendorf erfolgte am 14.12.2017 deren Festnahme.

In den Wohnräumen der Beschuldigten wurden an die 300 Schmuckstücke sichergestellt. Um die 80 Schmuckstücke konnten Geschädigten aus Wohnungseinbruchsdiebstählen bereits zugeordnet werden.

Der Tatzeitraum erstreckt sich laut Ermittlungserkenntnissen von Dezember 2016 bis Dezember 2017. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die hier vorliegenden Schmuckstücke auch aus Einbrüchen vor diesem Tatzeitraum stammen könnten.

Die oben genannte Bande agierte in den Bereichen Neuwied, Bendorf und Koblenz. Auch hier ist nicht auszuschließen, dass sich Tatorte über diesen räumlichen Bereich hinaus erstrecken.

Sollten Sie eines oder mehrere der Schmuckstücke wiedererkennen, melden Sie sich unter Angabe der Vorgangsnummer 066067/24042017/2341 bei der Kriminalinspektion Neuwied unter den nachfolgenden Rufnummern.

KOK‘ in J. Dörr: 02631/878-228 KHK S. Bach: 02631/878-251

Bilder des Diebesgutes hier –> https://www.polizei.rlp.de/fileadmin/user_upload/Fahndung/Dokumente/180417-Neuwied-Beutegut.pdf

Polizei Neuwied


 

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !