Wochenendmeldung der Polizei Cochem

Cochem  – Hauroth – Holzdiebstähle In der Zeit vom 01.-08. sowie vom 11.-19. Januar kam es in der Ortslage Hauroth, in Friedhofsnähe gegenüber des Wiesenhofs, jeweils zu Diebstählen von Brennholz. So wurden im jeweiligen Zeitraum je 2 Raummeter Buchen- und Eichenholz vom dortigen Lagerplatz entwendet. Die Polizei erbittet Hinweise aus der Bevölkerung.

Cochem – Unfall unter Alkoholeinwirkung Beim Abbiegen vom Bockbrunnenplatz auf die Moselpromenade in Cochem, missachtete ein 32-jähriger Mann die Vorfahrt eines dort fahrenden Pkws, so dass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass der Verursacher unter Alkoholeinwirkung stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Den alkoholisierten Fahrer erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Klotten – Unfallflucht Am Freitagabend gegen 19:00 Uhr kam es in der Hauptstraße in Klotten zu einem Verkehrsunfall. Hierbei missachtete der Fahrer eines silbernen Vans die Vorfahrt eines Pkws, der von der Nikolausstraße aus in die Hauptstraße einbog. Nach einem kurzen Dialog des Van-Fahrers mit der Geschädigten, stieg dieser in seinen Wagen und verließ ohne jeglichen Austausch von Personalien die Unfallstelle. Der Fahrer des Wagens war ca. 60 Jahre alt und hatte graues, kurzes Haar. Bei dem flüchtigen Pkw könnte es sich um ein Fahrzeug mit Kölner (K) Zulassung handeln. Näheres zum Kennzeichen ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Cochem in Verbindung zu setzen.

Cochem, Eifel – Unfälle durch Schneeglätte Im Verlauf des Samstagnachmittag sowie der anschließenden Nacht kam es aufgrund der herrschenden Schneeglätte zu einigen Unfällen, die jedoch allesamt ohne größere Schäden einhergingen. Personen wurden hierbei nicht verletzt.

Hambuch – Unfall mit verletzter Person Weniger Glück hatte am Sonntagmorgen, 21.01.2018, ein 31-jähriger Mann von der Untermosel, als er mit seinem Pkw auf der L108 im Bereich Hambuch von der Fahrbahn abkam. Der junge Mann war mit Sommerreifen auf seinem Pkw unterwegs. Auf einem kurzen, eisglatten Fahrbahnstück verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlug in die Schutzplanken ein. Hierbei erlitt der Fahrer Rückenverletzungen und musste in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht werden. Die Sommerreifen des wiesen nur wenig mehr als die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern auf. Hierzu sei angemerkt, dass die empfohlene Mindestprofiltiefe für „Winterreifen“ bei 4 Millimetern liegt. Den Unfallfahrer erwartet eine entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Urmersbach – Unfallflucht unter Alkohol Ermittelt werden konnte ein 22-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Kaisersesch, nachdem er am frühen Samstagabend in Urmersbach einen geparkten Pkw beschädigte und von der Unfallörtlichkeit flüchtete. Den Fahrer sowie seinen beschädigten Pkw konnten die Beamten der Polizei Cochem an seiner Wohnanschrift feststellen. Hierbei war festzustellen, dass der Unfallflüchtige nicht unerheblich alkoholisiert war. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Mayen
Polizeiinspektion Cochem


 

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !