Zugunglück in der Schweiz

Medienberichten zufolge soll es an einem Schweizer Bahnhof zu einem Zugunglück gekommen sein. Die Rede ist von 27 verletzten Menschen.
 
Zwei Bahnen kollidiert

Bei einem Zugunglück in der Schweiz sind laut der Zeitung „Blick“ 27 Fahrgäste verletzt worden. Die Kollision ereignete sich am Bahnhof Andermatt im Kanton Uri.

Dabei soll der Unfall während eines Rangiermanövers auf Gleis 2 passiert sein. Eine Lokomotive krachte in den Zug mit vier Waggons. An Bord waren insgesamt 100 Gäste, wie schweizer Medien berichten.

Polizei und Sanitäter sind vor Ort.

Teile es jetzt mit Deinen Freunden !