Aktuelles Deutschland News

70 Meter auf der Schutzplanke entlang gerutscht

Stelzenberg (Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd) (ots) – Ein 28-Jähriger wird verdächtigt, am frühen Sonntagmorgen auf der Kreisstraße 53 zwischen Stelzenberg und Trippstadt unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht zu haben. Weil er nach dem Unfall nicht vor Ort geblieben ist, wird ihm zudem noch vorgeworfen, sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt zu haben.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen war der 28-Jährige vermutlich alkoholisiert und wegen unangepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. Rund 50 Meter fuhr er mit seinem Wagen durchs Grün, bevor das Auto auf eine Schutzplanke aufsetzte.

Dort kam der Wagen nach circa weiteren 70 Metern zum Stehen. Als Einsatzkräfte der Polizei an der Unfallstelle eintrafen, war der Fahrer bereits weg.

Offensichtlich war er nach dem Unfall geflüchtet. Ermittlungen führten die Polizei auf die Spur des 28-Jährigen. Gegenüber den Beamten gab er zu, den Unfall verursacht zu haben. Weil der Verdacht besteht, dass der Fahrer alkoholisiert unterwegs war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Ein Atemalkoholtest hatte zuvor 1,44 Promille ergeben. Der 28-Jährige blickt einem Strafverfahren entgegen. 

Polizeipräsidium Westpfalz

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Coyote Ugly Partys

Shadow
Slider

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Wetterwarnungen

Wetterwarnungen für Mayen-Koblenz

Werbung