Aktuelles News Weltweit

Airbus sackt 7000 Meter ab, Crew dreht durch

Wenn die Crew in Panik ausbricht, dann ist das Ende wohl nah.

Ein Flugzeug der Linie AirAsia hat auf dem Weg von Perth (Australien) nach Bali furchterregend schnell an Höhe verloren. Der Airbus A320 sackte 7000 Meter ab  – und anstatt die Fluggäste zu beruhigen, drehte auch noch die Crew durch.

Spitze Schreie gellten durch den Ferienflieger. „Anschnallen! Anschnallen!“, schrie eine Flugbegleiterin hysterisch. Und: „Notfall! Notfall! Alle Passagiere sofort runter!“

Bis dahin hatten die 145 Fluggäste noch relativ gefasst reagiert. Jetzt machte sich Todesangst an Bord breit.

Eine Passagierin: „Ich nahm mein Telefon und schrieb meiner Familie eine Textnachricht. Wir verabschiedeten uns alle.“

Der Grund: Eine Stunde nach dem Start gab es ein ernsthaftes Problem mit dem Kabinendruck. Er fiel ab – und zum Ausgleich musste die Maschine schnell tiefer fliegen.

Die Sauerstoffmasken wurden aktiviert und fielen aus ihren Halterungen. „Die Panik eskalierte durch das Verhalten der Crew. Die Flugbegleiter schrien, waren schockiert und hatten Angst in den Augen“, sagte eine andere Passagierin.

Der Pilot behielt die Kontrolle, konnte umdrehen und sicher landen. 78 Minuten nach dem Start setzte Flug QZ535 wieder in Perth auf.


 

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Coyote Ugly Partys

Shadow
Slider

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für Mayen-Koblenz vorhanden!

Werbung