Aktuelles Deutschland News

Filmreife Verfolgungsjagd endet in der Eifel

Fast wie im Kino hat sich ein Mann in der Nacht zum Dienstag eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.
Es ging von Nordrhein-Westfalen nach Rheinland-Pfalz. Erst nach über 100 Kilometer konnten die Beamten ihn stoppen.

Zunächst war der Mann der Zollfahndung am Montagabend bei Köln wegen falscher Kennzeichen aufgefallen, wie das Polizeipräsidium in Trier am Dienstag mitteilte. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde. Anschließend gab es eine Verfolgungsjagd über die A61 bis Koblenz, wo der Mann auf die A48 und später noch auf die A1 wechselte.

Am Ende der A1 wendete er seinen Wagen. Bevor der Mann aber schließlich gestoppt und festgenommen wurde, beschädigte er noch fünf Polizeiautos. Er habe sie teils mit seinem Auto gerammt. Gegen ihn wird unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Bei der Überprüfung des Mannes stellte die Polizei fest, dass er wegen einer nicht gezahlten Geldstrafe von 1.800 Euro und einiger anderer Delikte gesucht wurde.

Quelle: SWR Aktuell

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Coyote Ugly Partys

Shadow
Slider

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für Mayen-Koblenz vorhanden!

Werbung