Aktuelles Deutschland News

Geisterfahrer baut Unfall auf A6 und flüchtet

Ein 61-jähriger Geisterfahrer hat am frühen Montagmorgen auf der A6 für Chaos gesorgt: Nachdem er bei Kaiserslautern ein Auto gerammt hatte, flüchtete der Mann in Richtung Trier. Anderthalb Stunden später konnte die Polizei ihn ausfindig machen: Der 61-Jährige saß nackt in seinem Wagen und wartete.

Bei dem Unfall hatten andere Autofahrer das Kennzeichen des 61-Jährigen ablesen können, womit die Polizei seine Adresse ermittelte. Als die Beamten in der Nähe des Wohnorts im Landkreis Trier-Saarburg nach dem flüchtigen Fahrer suchten, wurden sie schnell fündig: Das Auto hatte sich in einem Acker festgefahren.

„Am Steuer saß – im Schneidersitz – ein nackter 61-jähriger Mann, der offenbar im Verlauf der Nacht zu viel Alkohol getrunken hatte“, teilte die Polizei in Welschbillig mit.

Dem Fahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren und er muss auch mit dem Verlust seines Führerscheines rechnen.

Hauptsponsor / Partner

Werbung

Werbung

Werbung