Aktuelles Deutschland News

Großeinsatz in Lidl-Filiale in München

Was wohl als schlechter Scherz gedacht war, löste in einem Discounter in München einen Polizei-Großeinsatz aus.
Eine Kundin rief die Beamten, weil sie eine verdächtige Avocado entdeckt hatte.

Eine 33-jährige Frau ging am Montag in einer Lidl-Filiale in München einkaufen, als sie plötzlich auf einen merkwürdigen Gegenstand aufmerksam wurde. Sie entdeckte eine Avocado, aus der zwei Drähte herausragten. Aus Angst, es könnte sich um eine Bombe handeln, rief die Kundin sofort die Polizei.

 

Nach den Erläuterungen der Frau, nahmen die Beamten an, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Sprengvorrichtung handeln kann. Die Streife rückte blitzschnell an.

Kurze Zeit später dann die Entwarnung: Wie die Ermittler mitteilten, war schnell klar erkennbar, dass es sich nur um eine gewöhnliche Avocado handelte, in die ein Draht gesteckt wurde. 

Die Frucht wurde mit auf die Wache genommen und dort aufgeschnitten. „Auch im Inneren der Avocado konnten keine abnormalen Fremdkörper aufgefunden werden“, teilte die Polizei mit. Im Anschluss wurde sie entsorgt.

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Coyote Ugly Partys

Shadow
Slider

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für Mayen-Koblenz vorhanden!

Werbung