Aktuelles Deutschland News

Mann fährt Kind an und geht einfach einkaufen

Unfassbarer Vorfall in Bielefeld: Ein 28-Jähriger hat ein kleines Kind angefahren, es verletzt liegengelassen – und ist dann einfach einkaufen gegangen.

Verletztes Kind liegen gelassen

Wie die Polizei mitteilt, wurde am Donnerstagabend ein circa fünf Jahre alter Junge auf einer Straße in Oldentrup von einem Auto frontal erfasst und durch die Luft geschleudert. Das Kind blieb verletzt liegen. Doch der Unfallfahrer scherte sich laut den Polizeiangaben nicht um den Fünfjährigen und fuhr – ohne auszusteigen oder Hilfe zu verständigen – einfach davon.

Mann schlendert nach Unfall aus Laden

Ein aufmerksamer Zeuge, der erst später an der Unfallstelle vorbeifuhr und den verletzten Jungen liegend auf der Straße fand, entdeckte kurze Zeit später einen an der Fahrzeugfront beschädigten Audi auf einem Supermarkt Parkplatz in Oldentrup. Er traute seinen Augen nicht: Der Mann, der offenbar eben noch ein Kind angefahren hatte, schlenderte seelenruhig mit seinem Einkauf unter dem Arm aus dem Markt zu seinem Auto!

Fahrer leugnete den Unfall

Der Passant verständigte sofort die Polizei. Weitere Ermittlungen vor Ort bestätigten den Verdacht des Zeugens. Die Beteiligung an dem Unfall wurde durch den 28-jährigen Fahrer des Audi anfänglich immer noch geleugnet. Der Führerschein und der Pkw des Flüchtigen wurden durch die Polizei sichergestellt.

Das Kind wurde durch den Rettungsdienst ins Kinderkrankenhaus gebracht. Nach Polizeiangaben besteht keine Lebensgefahr. Weitere Ermittlungen der Polizei stehen noch aus.

Quelle: Polizei

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Coyote Ugly Partys

Shadow
Slider

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für Mayen-Koblenz vorhanden!

Werbung