Aktuelles BN / SU News

Neunjähriger Junge angefahren – Verkehrskommissariat ermittelt nach Unfallflucht

Am Donnerstag, den 11.04.2019, soll der Fahrer eines silbernen Mercedes Kombi eine Verkehrsunfallflucht begangen haben, nachdem er einen neunjährigen Jungen auf der Zanderstraße angefahren hatte.

Zur Unfallzeit gegen 15:00 Uhr überquerte der Junge auf Inline-Skates den Zebrastreifen der Zanderstraße am Kreisel Hans-Böckler-Allee aus Richtung Röntgenstraße kommend, als sich das beschriebene Auto aus Richtung Albertus-Magnus-Straße näherte. Im Vorbeifahren kam es zwischen dem Außenspiegel des Fahrzeugs und dem Jungen zur Kollision. Der Neunjährige stürzte zu Boden und verletzte sich. Der Fahrer des silberfarbenen Mercedes Kombi mit der abgelesenen Kennzeichenkombination BN-PT soll nach einem kurzen Halt in Richtung Rigal’sche Wiese davongefahren sein, ohne seine Personalien mitgeteilt zu haben. Nach Zeugenangaben handelte es sich bei dem Fahrer um einen etwa 60-70 Jahre alten Mann mit Halbglatze, Brille, kurz gehaltenem Vollbart und weiß-gestreiftem Hemd. Der Neunjährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Das Verkehrskommissariat 2 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen, zum beschriebenen Fahrzeug oder dem Fahrer geben kann, wird gebeten sich unter 0228/15-0 bei den Ermittlern zu melden.

Polizei Bonn

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Werbung