Aktuelles News Weltweit

Prodigy-Star Keith Flint gestorben

Dunmow – Keith Flint ist tot. Der Sänger der bekannten Band The Prodigy ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Das berichten verschiedene englische Medien wie dieSun und die Daily Mail.

Demnach wurde die Polizei gegen 8.10 Uhr am Montagmorgen zum Haus des Sängers in Dunmow, Essex gerufen, weil es Sorge um seinen Gesundheitszustand gab. „Ein 49-Jähriger Mann wurde dort für tot erklärt. Seine nächsten Angehörigen wurden informiert“, so ein Polizeisprecher. Den Berichten zufolge handelt es sich um Keith Flint.

Keith Flint (The Prodigy) ist tot – Polizei behandelt den Fall nicht als verdächtig

Die Polizei behandle den Fall nicht als verdächtig, heißt es. Das bedeutet: Es gab wohl keine Fremdeinwirkung. Aber die Todesumstände bleiben vorerst mysteriös. „Eine Akte wird für den Gerichtsmediziner vorbereitet“, heißt es weiter in dem Statement der Polizei.

The Prodigy wegweisend für moderne elektronische Musik

The Prodigy erlangten Mitte der Neunziger mit dem Album „Music for the jilted generation“ große Bekanntheit, das als wegweisend für moderne elektronische Musik gilt und den Single-Hit „No good (Start the dance)“ enthielt.

Später landeten sie weitere Erfolge. Zu den bekanntesten Songs zählen „Breathe“, „Firestarter“ und „Smack my bitch up“.

Keith Flint war nicht nur musikalisch, sondern auch mit seinem markanten Aussehen das Aushängeschild der Band.

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Werbung