Aktuelles News NR / AK

Rauchmelder können Leben retten

Am Sonntagmorgen, 10. Februar 2019 gg. 05:31 Uhr kam es in Vettelschoß in der Lerchenstraße zum einem Brand in einem Einfamilienhaus.

Ausgelöst wurde der Brand durch eine vergessene Kerze auf einem Tisch im Wohn-/Esszimmer. In Folge geriet der Tisch in Brand und die Flammen schlugen über auf zwei Stühle. Hierbei geriet die Stuhlpolsterung in Brand. Auf Grund eines gut funktionierenden Rauchmelders, wurden die 70jährige Bewohnerin und der 79jährige Ehemann des Hauses auf den Brand aufmerksam.

Der Mann konnte den Brand selbst löschen. Die alarmierte Feuerwehr musste abschließend mit einem Lüfter die stark verqualmten Wohnräume freiblasen. Im Einsatz waren 59 Kräfte der alarmierten Feuerwehren von Vettelschoß, St. Katharinen, Kasbach-Ohlenberg und Linz am Rhein. Auf Grund der schnellen Reaktion des Hausherrn, konnte schlimmeres verhindert werden.

Durch sein beherztes Eingreifen, erlitt der 79jährige eine Rauchgasintoxikation und musste ins Krankenhaus gebracht werden, wo er auf Grund seines Zustandes stationär aufgenommen werden musste. Der Gesundheitszustand wurde als nicht lebensbedrohlich mitgeteilt.

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Werbung