Aktuelles COC / WIL MYK / KO News

Sturmböen und Starkregen verursachten zahlreiche Einsätze der Rettungsdienste

Kreisgebiet Cochem-Zell  – Insgesamt 49 mal meldeten sich Autofahrer und Anwohner am 03.01.2018 zwischen 06.06 Uhr und 08.15 Uhr telefonisch über Notruf und der Amtsleitung bei der Polizei in Cochem und meldeten eine Vielzahl von umgestürzten Bäumen und unpassierbaren Straßen. Die Feuerwehren, Straßenmeistereien und die Polizei waren im Dauereinsatz. Insgesamt waren folgende Straßen von den Unwetterereignissen betroffen und teilweise oder ganz gesperrt:

K 6 zw. Alflen und Büchel B 259 zw. Auderath und Alflen K 13 zw. Düngenheim und Urmersbach L 91 zw. Ulmen und Schönbach L 102 zw. Filz und Wollmerath K 8 zw. Alflen und Gillenbeuren L 108 zw. Treis-Karden und Lieg L 202 zw. Treis-Karden und Flaumbachtal K 36 zw. Bruttig-Fankel und Pulgersmühle L 98 in Bruttig L98 zw. Landkern und Cochem B 416 zw. Müden und Moselkern L 108 zw. Zettingen und Binningen K 25 zw. Wirfus und Klotten

In den Orten Ernst, Bruttig-Fankel, Cochem-Cond und Valwig wurden zudem Stromausfälle gemeldet.

Zwischen Valwig und Bruttig kam es aufgrund der Regenfälle zu einem Hangrutsch über beide Fahrbahnteile. Die Straße war ca. 1,60 Meter hoch auf einer Länge von ca. 5 Meter unter Geröll verschüttet.

Es kam zu zwei Verkehrsunfällen mit einem Gesamtschaden von 10.000 EUR.

Bei einem Unfall in der Gemarkung Alflen wurde dabei ein Pkw-Anhänger von einer Windböe erfasst und in einen entgegenkommenden Pkw geschoben.

Es wurden keine Personen verletzt.

Polizeiinspektion Cochem


 

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Coyote Ugly Partys

Shadow
Slider

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für Mayen-Koblenz vorhanden!

Werbung