Aktuelles Deutschland News

Unbekannter zündet in Kempten Hund an

In Kempten hat ein noch unbekannter Mann am Heiligabend einen Hund angezündet.
Ein Passant hatte den Täter zur Rede gestellt, dem Tier aber nicht mehr helfen können.
Die Polizei fahndet jetzt nach einem etwa 25-jährigen Mann.

Der Zeuge hatte beobachtet, wie der Verdächtige in der Duracher Straße ein Feuer entzündete. Als er ihn zur Rede stellte, flüchtete der Mann auf einem Fahrrad in Richtung Innenstadt. Erst danach realisierte der Zeuge, dass ein Hund mit hellem Fell in Brand gesteckt worden war. Die Polizei entdeckte Hinweise darauf, dass der Hund bei lebendigem Leib angezündet wurde und an den Folgen starb. Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Suche nach Tatverdächtigem

Die Polizei fahndet nun nach dem etwa 25 Jahre alten, tatverdächtigen Radfahrer:

„Er war dunkelhäutig, ca. 170 cm groß und etwa 25 Jahre alt. Er trug eine Jeans, weiße Schuhe, eine blaue Softshelljacke mit einer weißen Linie von Schulter zu Schulter und ein schwarzes Stirnband. Zudem hatte er auffällige Rastalocken, welche nach oben gebunden waren.“

Täterbeschreibung im Polizeibericht


Hinweise auf den Verdächtigen oder den Besitzer des Hundes werden telefonisch unter 0831- 921 41 entgegengenommen

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Coyote Ugly Partys

Shadow
Slider

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Wetterwarnungen

Wetterwarnungen für Mayen-Koblenz

Werbung