Aktuelles MYK / KO News

Unfallflucht auf der B9

Koblenz  – Mangelnder Sicherheitsabstand, unnötiges und plötzliches Abbremsen und verbotswidriges Wenden eines Pkw-Fahrers dürfte nach Einschätzung der Polizei Koblenz Grund und Ursache für einen Verkehrsunfall am gestrigen Donnerstag, 08.03.2018, gegen 15.20 Uhr, auf der B9 gewesen sein.

Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Koblenz, etwa 250m hinter der Aral-Tankstelle an der Südbrücke.

Zu diesem Zeitpunkt befuhren drei Pkw hintereinander die B9, als der vordere plötzlich stark abbremste, um verbotswidrig in die Gegenrichtung zu wenden. Das Bremsmanöver des Vorausfahrenden erfolgte so unvermittelt, dass eine dahinter fahrende 86-Jährige aus dem Landkreis Mayen-Koblenz ihrerseits stark bremsen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Dies bemerkte eine wiederum hinter ihr fahrende 53-Jährige zu spät und fuhr auf den Pkw der älteren Dame auf.

Der Fahrer des wendenden Pkw, dessen Fahrzeug bei dem Unfall unbeschädigt blieb, entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Laut Zeugenaussagen soll es sich bei dem Flüchtigen um einen silberfarbenen Pkw gehandelt haben. Die Polizei Koblenz bittet Zeugen sich unter Telefon 0261/103-2510 zu melden.

Polizei Koblenz


 

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Coyote Ugly Partys

Shadow
Slider

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für Mayen-Koblenz vorhanden!

Werbung