Verkehrsunfälle, Straftaten und mehr im Bereich der Polizei Neuwied - Blaulicht-Report
Aktuelles News NR / AK

Verkehrsunfälle, Straftaten und mehr im Bereich der Polizei Neuwied

Neuwied (ots)

1. Verkehrsunfälle

Am Wochenende ereigneten sich insgesamt 20 Verkehrsunfälle bei denen eine Person leicht verletzt wurde und ein Gesamtsachschaden von etwa 24.200 EUR entstand.

Hinweise erhofft sich die Polizei Neuwied, nachdem am Freitagmorgen gegen 07:15 Uhr vermutlich ein LKW beim Vorbeifahren in der Breslauer Straße einen dort geparkten Bus beschädigte und sich unverrichteter Dinge von der Unfallstelle entfernte. Zu einer weiteren Unfallflucht kam es am Freitagmittag gegen 11:55 Uhr in der Zinsendorfstraße. Der Fahrer eines bislang unbekannten, grausilberfarbenen PKW stieß gegen einen dort geparkten Peugeot, setzte nochmals zurück und entfernte sich dann von der Unfallstelle. In der Burgtorstraße in Altwied wurde in der Nacht zum Samstag ein geparkter Geländewagen Mitsubishi hinten links beschädigt. Auch hier entfernte sich der Verursacher unverrichteter Dinge. Im Nelkengarten wurde am Samstagmorgen ein PKW VW Polo beschädigt. Nachdem der Unfallverursacher rückwärts aus dem Nelkengarten herausfuhr und den Zusammenstoß scheinbar bemerkte, fuhr er zügig von der Unfallstelle weg. Sowohl die Geschädigte als auch weitere Zeugen notierten sich jedoch das Kennzeichen, so dass diese Flucht rasch geklärt werden kann. Am Samstagmorgen zwischen 10 Uhr und 12:30 Uhr muss ein vermutlich größeres Fahrzeug (Traktor/LKW?) einen in der Weinbergstraße abgestellten schwarzen PKW VW Golf vorne links beschädigt haben. Auch hierzu sucht die Polizei Neuwied Zeugen.

2. Straftaten

Strom abgezweigt Ein 30jähriger Mann steht im Verdacht, in seiner Wohnung in der Dierdorfer Straße illegal Strom bezogen zu haben. Er legte im Keller des Mehrfamilienhauses von einer für alle Mieter zugänglichen Steckdose eine Leitung in seine eigenen Räumlichkeiten.

Handy gestohlen In der Brückenstraße wurde am Freitagmittag gegen 12:15 Uhr einer 36jährigen Frau das Handy gestohlen. Tatverdächtig sind eine 32jährige Frau und ein 38jähriger Mann, mit der die Geschädigte zuvor unter der Rheinbrücke feierte, dann kurz die „Party“ verließ und ihre Handtasche zurück ließ, in der sich das Handy befand.

Bargeld gestohlen Aus dem Spind einer Firma im Sohler Weg wurde am Freitagmittag Bargeld gestohlen; der Mitarbeiterspind wurde von bislang Unbekannten aufgehebelt.

Ebenfalls von Unbekannten wurde in der Nacht zum Samstag aus Behältnissen in der Jugendherberge Leutesdorf Bargeld gestohlen.

PKW zerkratzt In der Luisenstraße wurde am Freitagmittag die hintere, linke Türe an einem schwarzen Ford Fiesta zerkratzt. Unter der Rheinbrücke in der Rheinstraße wurde am Freitagabend in der Zeit von 17:45 Uhr bis 21:15 Uhr ein grauer PKW Honda Jazz nahezu rundum zerkratzt. Die Polizei Neuwied sucht Zeugen. Auch auf einem Parkplatz in der Büng wurde am Samstagabend zwischen 18 und 19 Uhr die Fahrertüre eines grauen Kia Rio zerkratzt.

Fahrrad gestohlen Am Freitagvormittag wurde in der Hermannstraße von einem Fahrradabstellplatz ein blaues Damenrad der Marke Curver entwendet. Das Spiralschloss wurde durchgetrennt.

Betrunkener im Garten Ein 62jähriger, alkoholisierter Mann wurde zunächst am Freitagmittag als hilflose Person vor einem Imbiss in der Heddesdorfer Straße gemeldet und ärztlich versorgt. Gegen Abend meldete sich dann eine Frau aus der Willi-Brückner-Straße und gab an, dass in ihrem Garten eine betrunkene Person liegen würde und sich weigere, das Grundstück zu verlassen. Es handelte sich um den 62jährigen, den nun ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch erwartet.

Alkoholisiert ohne Fahrerlaubnis unterwegs In der Andernacher Straße wurde am Sonntagmorgen gegen 03:45 Uhr der 53jährige Fahrer eines PKW Daihatsu kontrolliert. Nachdem dem 53jährigen Fahrer, der keine Fahrerlaubnis besitzt, eine Blutprobe entnommen wurde, weil ein Alcotest einen Wert von 1,91 %o ergab, wurde er in die JVA Koblenz verbracht, weil gegen den Mann zudem noch ein Haftbefehl bestand.

Streit eskalierte In der Wollendorfer Straße stritt sich am Sonntagmorgen gegen 03:40 Uhr ein Pärchen, dass Nachbarn die Polizei informierten. Im Verlaufe des Streits schlug der 42jährige, alkoholisierte Beschuldigte mehrfach auf die 33jährige Frau ein. Ein Alcotest ergab 1,29 %o, zudem wurden bei ihm Reste von Betäubungsmitteln vorgefunden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und eine Gewaltschutzverfügung erlassen.

3. Sonstiges

Falsche Unkrautentfernung In der Franz-Hals-Straße versuchte am Samstagmittag ein Hauseigentümer, sein Unkraut mittels Brenner zu entfernen. Nachdem jedoch das Feuer auf eine am Nachbarhaus stehende Thujahecke übergriff und diese in Brand geriet, wurde die Feuerwehr verständigt.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein


 

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Coyote Ugly Partys

Shadow
Slider

Jetzt folgen…

Werbung

Ihre Werbung bei uns…

Werbung

Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für Mayen-Koblenz vorhanden!

Werbung