AktuellesKöln-BonnNewsNRW

19-Jähriger am Rheinufer in Porz überfallen – Zeugensuche

Werbung

Am Donnerstagabend (22. Juli) ist im Kölner Stadtteil Porz-Ensen ein 19 Jahre alter Mann auf einer Parkbank am Rhein, nahe des dortigen Lidl-Parkplatzes auf der Kölner Straße, überfallen worden. Gegen 19.30 Uhr soll ein etwa 1,70 Meter großer und dunkel gekleideter Jugendlicher mit braunen lockigen Haaren, auf den Kölner zugegangen sein und diesen ins Gesicht geschlagen haben. Weiterhin soll der Verdächtige, der eine schwarze Weste und eine schwarze Kappe trug, dem 19-Jährigen sein Handy aus der Hand geschlagen haben. Anschließend flüchtete er mit dem Handy sowie dem Rucksack des Überfallenen über die Hauptstraße in Richtung Zündorf.

Mehrere Stunden nach der Tat überprüften Polizisten in der Nähe des Tatorts einen polizeibekannten Jugendlichen, auf den die Täterbeschreibung passte. Die Beute fanden die Ermittler nicht bei ihm und er bestreitet die Tat. Daher suchen die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 dringend Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder Angaben zum Verbleib des geraubten Handys sowie des Rucksacks machen können. Hinweise bitte unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de

Ähnliche Artikel