Bremen

21-Jähriger überfällt Tankstelle

Einweisung in Psychiatrie

Werbung

Mann mit Messer überfällt Tankstelle

Bremen – Ein 21 Jahre alter Mann überfiel Samstagmittag eine Tankstelle in der Vahr.
Der mit einem Messer bewaffnete Mann erbeutete ein Fass Bier und ließ sich anschließend widerstandslos festnehmen.
Der offenbar psychisch erkrankte 21-Jährige wurde anschließend einer psychiatrischen Einrichtung zugeführt.

Der junge Mann betrat gegen 12.55 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle In der Vahr. Er nahm sich ein Bierfass aus einem Regal und bedrohte einen 40 Jahre alten Mitarbeiter  mit einem langen Küchenmesser.
Anschließend verließ er die Tankstelle.
Alarmierte Einsatzkräfte nahmen den 21-Jährigen noch in der Nähe fest.
Er stand unter Alkoholeinfluss.
Das Messer und die Beute führte er noch bei sich.
Die Sachen wurden als Beweismittel beschlagnahmt.
Der offensichtlich psychisch erkrankte Mann wurde nach Abschluss der Maßnahmen in eine psychiatrische Klinik eingeliefert, wo er zwangsweise untergebracht wurde.

Zuvor war er offenbar auch einem Busfahrer und Fahrgästen an der Bushaltestelle Heinrich-Hertz-Straße aufgefallen.
Sie hatten über Notruf die Polizei alarmiert, weil ein Mann mit einem Messer auf der Straße herum fuchtelte.
Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"