FEATURE NEWSWeltweit

29 Millionen Impfdosen Astra-Zeneca in Rom entdeckt

Inspektoren haben ein Lager mit 29 Millionen Dosen des Corona Impfstoffes Astra-Zeneca entdeckt

Werbung
29 Millionen Impfdosen Astra-Zeneca in Rom entdeckt
 
Inspektoren der EU haben in einem Lager in Rom 29 Millionen Dosen des
Corona Impfstoffes Astra-Zeneca entdeckt. Diese sind angeblich für den
Export nach Großbritannien bestimmt. Sollte sich das bewahrheiten, müsse
der Export gestoppt werden, so ein EU-Vertreter. Im Vorfeld hatte die EU
Kommission mit einem Export-Verbot gedroht.
 
Der Fund ist insofern brisant, da Astra-Zeneca gegenüber der EU mit den
geplanten und zugesagten Lieferungen extrem in Rückstand ist. Von
ursprünglich 220 Millionen zugesagten Dosen bis Jahresmitte will das
Unternehmen nun maximal 100 Millionen liefern.
 
Der Impfstoff aus dem jetzigen Fund wurde offenbar im niederländischen
Werk Halix hergestellt und in Italien abgefüllt. Direkt nach
Bekanntwerden des Fundes bemüht man sich, die Wogen der Empörung zu
glätten, der Chef des schwedisch-britischen Unternehmens räumte umgehend
ein, dass nun merklich mehr Dosen an die EU geliefert werden können.
 
 

Ähnliche Artikel