COC / WIL

Böschungssicherungsarbeiten an der L 206 zwischen Brodenbach und Morshausen

Böschungssicherungsarbeiten an der L 206 zwischen Brodenbach und Morshausen

Aufgrund einer durch Starkregen ausgelösten Ausspülung ist die talseitige Böschung der L 206 zwischen Brodenbach und Morshausen erheblich beschädigt worden.

 

Um die Böschung kurzfristig zu sichern, hat der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz die Sicherungsarbeiten in Auftrag gegeben. Da die Arbeiten ausschließlich im Böschungsbereich erfolgen, wird die Sicherungsmaßnahme unter einer halbseitigen Sperrung mit Ampelverkehr vom 02.09.2020 bis voraussichtlich 18.09.2020 durchgeführt.

Die Arbeiten beschränken sich lediglich auf den Böschungsbereich, daher kann hier auf eine Vollsperrung der L 206 verzichtet werden.

Der schadhafte Abschnitt wird mittels dem sogenannten Hydrozementationsverfahrens (HZV) verfestigt. Dabei wird das Erdreich mit einer speziellen Zementsuspension vermischt und verfestigt. Durch den Einbau einer HZV- Stützscheibe unterhalb des Durchlasses wird die Böschung nach oben hin stabilisiert.

Die Böschungssicherung steht nicht im Zusammenhang mit dem Ausbau der L 206 zwischen Brodenbach und Morshausen, welcher dann ab Anfang Oktober startet. Einzelheiten hierzu werden in Kürze in einer separaten Pressemeldung bekannt gegeben.

 

Die Kosten der Böschungssicherungsmaßnahme belaufen sich auf rund 45.000 €, die vom Land Rheinland-Pfalz getragen werden.

 

Die Böschungssicherungsarbeiten werden von der Firma Sidla & Schönberger Spezialtiefbau GmbH aus Volxheim ausgeführt.

Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung