Aktuelles BN / SU News

Bonner Mordkommission ermittelt – up date

offiziell Polizeimeldung

Die Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Dienstagabend (24.03.2020) die Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes in Vilich aufgenommen.

Gegen 17:35 Uhr wurde eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in der Schevastesstraße alarmiert.
Nachbarn hatten Hilferufe und Geräusche aus einer Wohnung des Hauses wahrgenommen.
Nach der Öffnung der Tür durch die Feuerwehr fanden die Beamten vor Ort einen schwerstverletzten jüngeren Mann vor.
Trotz unmittelbar vom Rettungsdienst eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag er noch in der Wohnung seinen schweren Verletzungen.
Der Notarzt konnte schließlich nur noch den Tod des Mannes feststellen.
Ein weiterer Mann hatte sich nach ersten Erkenntnissen zunächst vom Tatort entfernt.
Er konnte nach einem Zeugenhinweis gegen 22:15 Uhr angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Die Hintergründe des Geschehens sind derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen, die noch in der Nacht von einer Mordkommission der Bonner Polizei unter Leitung von EKHK Michael Brück in enger Abstimmung mit Oberstaatsanwältin Claudia Heitmann übernommen wurden.

UP DATE 16.30 Uhr !

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen den am Dienstagabend vorläufig festgenommenen Mann, der nach ersten Erkenntnissen vom Tatort geflohen war. Es handelt sich dabei um den 39-jährigen Bewohner der Tatortwohnung auf der Schevastesstraße. Er steht im Verdacht, dem zunächst schwerstverletzt vorgefundenen Mann in seiner Wohnung die tödlichen Verletzungen beigebracht zu haben. Die Identität des Tatopfers ist bislang noch nicht gesichert. Der Beschuldigte hat bislang keine Angaben zur Sache gemacht.

Am Mittwochnachmittag wurde der 39-jährige Mann auf Antrag der Bonner Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags.

 

Polizei Bonn

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Werbung