AktuellesNewsNR / AKWW / EMS

Brand in Schnellrestaurant

Werbung

Am Freitagabend gegen 19:00 Uhr kam es in einem Schnellrestaurant in Altenkirchen zum Brand einer Fritteuse. Die Gäste des gut besuchten Restaurants konnten dieses schnell und unbeschadet verlassen. Der Brand wurde schnell durch Mitarbeiter/innen gelöscht, von denen jedoch einige Rauch einatmeten. Die Fritteuse wurde anschließend durch die Feuerwehr ins Freie geschafft. Zur Bewältigung des Schadensereignisses waren etliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Altenkirchen und Neitersen, des Deutschen Roten Kreuzes und der Polizei im Einsatz. Zehn Mitarbeiter/innen des Restaurants, die Rauch eingeatmet hatten, wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht. Von diesen mussten zwei stationär aufgenommen werden. Untersuchungen am Brandort ergaben, dass der Brand allem Anschein nach durch einen Defekt an einem Heizstab ausgelöst worden war. Der Sachschaden wird auf einen deutlich fünfstelligen Betrag geschätzt.

Ähnliche Artikel