NR / AK

Dreharbeiten lösen Polizeieinsatz aus

Werbung
 
 

Roßbach an der Wied – Am Freitag, den 21.05.2021 um 17:50 Uhr, ging ein Anruf bei der Polizei Straßenhaus ein, weil es im Bereich der Grillhütte in Roßbach zu einem vermeintlichen Treffen von rechtsgerichteten Personen komme.
Es würden verfassungswidrige Uniformen getragen und verbotene Flaggen gehisst.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um Dreharbeiten eines Kurzfilms zu Thema „Nationalsozialismus“ handelte.
Die Dreharbeiten durften fortgesetzt werden, nachdem die bereits in der Ferne sichtbare Flagge abgehangen wurde und die Dreharbeiten nach außen sichtbar als solche erkennbar gemacht wurden.
So konnte weiteren Missverständnissen vorgebeugt werden.

Weitere Informationen zu den Tötungsdelikten in Dänischhagen

Ähnliche Artikel