AktuellesKöln-BonnNews

Fußgängerin von Smart erfasst und tödlich verletzt

Werbung

Staatsanwaltschaft und Polizei geben bekannt:

In Köln-Lindenthal ist am Donnerstagmorgen (12. Mai) eine 43 Jahre alte Fußgängerin in Höhe der Bahnhaltestelle am Melatenfriedhof von einem Smart erfasst und tödlich verletzt worden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag die Frau noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Ersten Zeugenaussagen zufolge soll die 43-jährige Frau die Aachener Straße an der Fußgängerampel bei „Grün“ überquert haben, als sie die stadteinwärtsfahrende Frau (24) mit ihrem Kleinwagen frontal erfasste.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln ist aktuell im Einsatz und sichert die Spuren am Unfallort. Den Unfallwagen der Autofahrerin stellten die Beamten zudem zur Auswertung der Spuren sicher.

Die Aachener Straße ist derzeit stadteinwärts ab der Kreuzung Oskar-Jäger-Straße gesperrt. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"