Aktuelles München

Gefährliche Körperverletzung! Großer Polizeieinsatz

Am Mittwoch, 18.11.2020, gegen 18.40 Uhr, teilte ein Passant über den Notruf 110 eine größere Auseinandersetzung am Karlsplatz mit. Daraufhin fuhren über 15 Streifen der Münchner Polizei zum Karlsplatz. Die zunächst verbale Auseinandersetzung verlagerte sich im Verlauf in einen Innenhof. 

Bei Eintreffen der ersten Streifen waren keine Personen mehr vor Ort. Anhand der abgegebenen Personenbeschreibungen konnte ein 13-jähriger Münchner in der Nähe des Tatortes festgestellt werden. Dieser war leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Ein weiterer 13-Jähriger konnte an seiner Wohnanschrift durch die Polizeibeamten angetroffen werden. Er war ebenfalls leicht verletzt, benötigte aber keine medizinische Versorgung. 

Nach aktuellem Ermittlungsstand gerieten die beiden 13-Jährigen mit einer größeren Personengruppe in Streit. In diesem Verlauf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der auch eine Glasflasche und ein Baseball-Schläger benutzt wurden. 

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kommissariat 23 wegen gefährlicher Körperverletzung geführt. 

Zeugenaufruf: 
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung

Werbung