AktuellesBerlinNews

Gewalttätige Ladendiebe bedrohen Verfolger mit Messer

Berlin

Werbung

Gestern Nachmittag nahmen Einsatzkräfte in Neukölln einen gewalttätigen Dieb fest. Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen sollen zwei Männer gegen 15.20 Uhr ein Parfümgeschäft in der Karl-Marx-Straße betreten haben. Nachdem der 27-Jährige Parfümflaschen aus dem Regal genommen und eingesteckt haben soll, habe er zusammen mit seinem unbekannten Komplizen das Geschäft verlassen, ohne die Waren bezahlt zu haben. Der darauf aufmerksam gewordene 29-jährige Ladendetektiv soll die Verfolgung der mutmaßlichen Diebe mit einem Sicherheitsmitarbeiter des Einkaufscenters aufgenommen haben. Zusammen stellten sie das Duo noch in dem Center. Dabei sollen sie ihre Verfolger mit einem Messer bedroht und den 22-jährigen Security-Angestellten zu Boden geschubst haben. Während dem Unbekannten die Flucht gelang, wurde der 27-Jährige bis zum Eintreffen alarmierter Polizeikräfte festgehalten. Der Festgenommene kam für eine Blutentnahme in einen Polizeigewahrsam, da der Verdacht bestand, dass er Drogen genommen haben könnte. Die Polizistinnen und Polizisten beschlagnahmten das Messer des Tatverdächtigen. Er soll heute im Laufe des Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls führt ein Fachkommissariat in der Polizeidirektion 5 (City).
Der leicht verletzte Sicherheitsmitarbeiter lehnte eine ärztliche Behandlung ab und begibt sich gegebenenfalls selbstständig in ärztliche Behandlung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"