AktuellesFEATURE NEWSNews

Hannover-Döhren: 22-Jähriger stirbt durch Stichverletzung – Zeugen gesucht

Werbung

Am Mittwochabend, 11.05.2022, ist ein 22-Jähriger durch eine Stichverletzung im Bereich An der Wollebahn/ Ecke Thurnithistraße tödlich verletzt worden. Der oder die Täter sind unbekannt flüchtig.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover ist ein Ehepaar gegen 22:25 Uhr in der Straße An der Wollebahn auf Höhe des dortigen Supermarktes auf drei Männer zugekommen. Einer von ihnen lag bewusstlos am Boden. Die 34-jährie Zeugin informierte umgehend den Notruf der Polizei. Während der 29-jährige Ehemann ebenfalls anfing, Erste Hilfe zu leisten, und die 34-Jährige mit dem Notruf telefonierte, flüchtete einer der drei angetroffenen Männer. Der Bewusstlose wies eine Stichverletzung im Oberkörper auf und wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizei durch die Zeugen reanimiert. Unter Begleitung eines Notarztes kam der 22-Jährige in ein Krankenhaus. Trotz eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb er im Krankenhaus. Das Tatwerkzeug ist derzeit unbekannt. Die Obduktion des Leichnams ist angeordnet und die Ergebnisse für das Stichwerkzeug steht noch aus.

Die geflüchtete Person kann wie folgt beschrieben werden: Er war etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß, trug einen schwarzen Bart und hatte eine pummelige Statur. Er trug eine schwarze Cappi, welche nach hinten zeigte, ein ärmelloses weißes Shirt (ähnlich Basketballtrikot) mit gelben Applikatoren und eine „knallrote“ lange Hose.

Weitere Zeugen nahmen außerdem Streitigkeiten auf dem Parkplatz des Supermarktes wahr.

Die Polizei fahndet deshalb nach einem Mann, mit dem der Verstorbene mutmaßlich in Streitigkeiten geriet. Der Hintergrund ist derzeit unbekannt. Er war etwa 1,80 Meter groß und hatte eine hagere, dünne Statur. Er trug eine graue Strickjacke und blaue Jeans.

Der Zentrale Kriminaldauerdienst Hannover hat Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Täter, den Tätern oder zu den Streitigkeiten auf dem Parkplatz des Supermarktes geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555, zu melden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"