AktuellesDeutschlandNRW

LKW-Fahrer bedroht Politessen mit Hammer

Beschuldigter hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland

Werbung
Gelsenkirchen  – Ein rumänischer LKW-Fahrer hat am vergangenen Freitag, 9. April 2021, zwei Mitarbeiterinnen des Ordnungsamtes mit einem Hammer bedroht, weil er nicht damit einverstanden war, dass sein verkehsbehindernd geparkter LKW an der Ecke Grillo- und Münchener Straße in Schalke abgeschleppt werden sollte.
Die beiden Politessen riefen um 10.15 Uhr die Polizei zur Hilfe, weil der Fahrer die Abschleppmaßnahme nicht akzeptierte.
Unter anderem wollte er sein Fahrzeug vom bereits eingetroffenen Abschleppwagen herunterfahren.
Die Polizeibeamten nahmen den Fahrer zwecks Personalienfeststellung mit zur Wache und fertigten eine Anzeige wegen Bedrohung gegen ihn.
Da der Beschuldigte über keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er vor Ort eine Sicherheitsleistung erbringen, bevor er die Wache wieder verlassen konnte.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"