Bochum

Nächtlicher Raub auf dem „Rheinischen Esel“

raubüberfall
 
 

Witten (ots)

Am heutigen 13. September kam es auf dem Radweg „Rheinischer Esel“ in Witten-Annen zu einem Straßenraub.

Gegen 1.10 Uhr waren hier zwei Wittener (beide 18) zu Fuß in Richtung Dortmund unterwegs.

In Höhe der Wilhelm-Düchting-Straße kamen den beiden jungen Männern drei Radfahrer entgegen.

Zunächst fragten die drei Jugendlichen nach Zigaretten und griffen in die Jackentaschen der 18-Jährigen.
Anschließend schlug und trat man die beiden Freunde zu Boden und entwendete ein Handy sowie eine Zigarettenschachtel.

Als zwei Fußgänger auftauchten, ließ das Trio von den Opfern ab und fuhr in Richtung des in der Nähe gelegenen Schnellrestaurants davon.

Die drei Tatverdächtigen, die akzentfreies Deutsch sprachen und mit zwei Mountainbikes sowie einem Damenrad unterwegs waren, sind circa 16 bis 18 Jahre alt und waren sportlich gekleidet.
Einer der Straßenräuber hat helle Haare, einer seiner Begleiter trug ein Basecap und der dritte Jugendliche, der einen Mundschutz trug, war mit einer grauen Kapuzenjacke bekleidet.

Eine Rettungswagenbesatzung versorgte die beiden leicht verletzten Wittener noch am Tatort.

Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach den drei Tatverdächtigen blieb bislang erfolglos.

Das Wittener Kriminalkommissariat 33 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-8305 sowie 0234 / 909-4441 (Kriminalwache Bochum) um Hinweise.

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung