AktuellesKöln-BonnNews

Polizei sucht Bonner Rheinufer im Bereich der Nordbrücke ab

Werbung

Die Bonner Polizei sucht derzeit mit Tauchern das Rheinufer zwischen der Nordbrücke und dem Rheindorfer Hafen ab. Ein Zeuge hatte der Polizei am Donnerstagabend, 17.06.2021, mitgeteilt, dass er gegen 23:10 Uhr in diesem Bereich mehrere männliche Personen beobachtet habe, die einen leblosen Körper in einen Müllcontainer gelegt hätten. Sofort wurden zwei Streifenwagen zum Ort des Geschehens beordert. Vor Ort trafen die Beamten keine verdächtigen Personen an, auch ein Abfallcontainer konnte nicht festgestellt werden. Eine Absuche verlief negativ.

Heute Vormittag wurde der Zeuge nochmals von Beamten der Kriminalpolizei zu seinen Beobachtungen befragt. Auf Grund seiner Angaben wurde daraufhin der Uferbereich durch Beamte der Wasserschutzpolizei abgesucht. Auch diese Suche verlief negativ. Durch den Einsatz eines Polizeihubschraubers und den Einsatz von Tauchern erfolgen derzeit weitere Suchmaßnahmen.

Die Polizei fragt:

Wer hat am Donnerstagabend, 17.06.2021, in der Zeit von 22:50 Uhr bis 23:30 Uhr, im Bereich zwischen dem Römerbad und dem Rheindorfer Hafen mehrere männliche Personen gesehen, die zum Teil auf Rollern und auf motorisierten Zweirädern unterwegs gewesen sein sollen? Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem geschilderten Geschehen in Verbindung stehen könnten?

Hinweise nimmt die Bonner Polizei unter der Rufnummer 0228/150 oder über den Notruf 110 entgegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"