AktuellesHessenNews

Randalierer leistet Widerstand – Festnahme durch Bundespolizei

Frankfurt

Werbung

Am Montag, den 11. Oktober 2021 nahmen Beamte der Bundespolizei gegen 20:15 Uhr einen 33-Jährigen im Hauptbahnhof Frankfurt am Main fest.

Der Mann beschädigte in der Toilettenanlage einen Toilettendeckel, schrie lautstark herum und verletzte sich mehrfach selbst durch Schlagen seines Kopfes gegen die Wand.

Beim Verbringen in die Bundespolizeiwache sperrte sich der 33-Jährige zudem gegen die Maßnahme. In der Wache versuchte sich der Mann fortwährend selbst zu verletzten, spuckte nach den Beamten und schrie weiterhin lautstark herum. Nach eigenen Aussagen konsumierte der Mann Betäubungsmittel.

Ein angeforderter Arzt entschied auf Einweisung des Mannes in ein Krankenhaus. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Ähnliche Artikel