Schleswig-HolsteinVerkehr

Sattelzugmaschine kommt von Fahrbahn ab

Nach derzeitigen Erkenntnissen geriet der Fahrer unmittelbar gegenüber der Einfahrt ungebremst nach rechts auf die Bankette und rutschte mit seinem Fahrzeug in den angrenzenden Graben.

Werbung
 
 

Hemmingstedt

Am Dienstag, gegen 14.00 Uhr, fuhr ein 68-jähriger Mann mit seiner Sattelzugmaschine und Auflieger aus dem Haupttor der Raffinerie Heide nach links auf die Meldorfer Straße (Bundesstraße 5) in Richtung Heide.

Nach derzeitigen Erkenntnissen geriet der Fahrer unmittelbar gegenüber der Einfahrt ungebremst nach rechts auf die Bankette und rutschte mit seinem Fahrzeug in den angrenzenden Graben. Das Fahrzeuggespann geriet in Schräglage, bei dessen Sturz sich der Fahrer leicht verletzte und einen Schock erlitt.

Bei dem geladenen Gefahrstoff handelte es sich um Bitumen, welches zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die umliegende Bevölkerung und die Umwelt darstellte.

Die Bergung gestaltete sich äußerst schwierig, da das Bitumen zunächst aus dem lädierten Tank in ein weiteres Fahrzeug um- bzw. abgepumpt werden musste, bevor die Bergung des Fahrzeuges mit Spezialkränen durchgeführt werden konnte.

Die Sperrungen an der Bundesstraße 5 erfolgten bis weit in die Nacht hinein.

An dem Fahrzeuggespann entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 100.000 Euro, der Schaden an der Bankette wird mit rund 500 Euro beziffert.

Das Polizeibezirksrevier Heide hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"