Berlin

Schiesserei in Wohnhaus – Einsatzkräfte nehmen zweit Tatverdächtige fest

offiziell Polizeimeldung

Tempelhof-Schöneberg

Einsatzkräfte der Polizei Berlin nahmen in der vergangenen Nacht zwei Männer in Schöneberg fest,
von denen einer einen Schuss in einem Wohnhaus abgegeben haben soll.
Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurden die Dienstkräfte gegen 1 Uhr in die Ansbacher Straße alarmiert, nachdem Anwohner laute Geräusche in einem Wohnhaus wahrnahmen.

Zwei Männer sollen versucht haben, in eine Wohnung einzudringen, in der sich Frauen aufhalten sollen, die der Prostitution nachgehen.

Einer der Männer soll hierbei einen Schuss aus einer Pistole abgegeben und sich anschließend mit seinem Begleiter aus dem Haus entfernt haben.
Alarmierte Einsatzkräfte verfolgten kurze Zeit später die beiden Flüchtenden. Hierbei kam es zu einer folgenlosen Schussabgabe einer Dienstkraft.


Die beiden Männer im Alter von 26 Jahren wurden von den Einsatzkräften festgenommen. 

Einer der beiden Flüchtenden versuchte kurz zuvor, sich seiner Schusswaffe zu entledigen, in dem er diese unter ein parkendes Auto warf.

Bei der Waffe handelt es sich um eine Schreckschusswaffe.
Beide Festgenommenen wurden der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 4 (Süd) überstellt.

Die Hintergründe dazu, warum einer der Festgenommenen vor der Wohnungstür in der Ansbacher Straße geschossen hatte, sind Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung