NR / AK

Unfallflucht, Strafanzeige, und leider viel mehr

 - Verkehrsunfälle - 

Am 14.09.2020 wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied insgesamt elf Verkehrsunfälle protokolliert.

Gegen 07:45 Uhr befuhr ein Rennradfahrer die Scharnhorststraße in Richtung Engerser Landstraße. An der Kreuzung Scharnhorststraße / Museumstraße missachtet der Rennradfahrer die Vorfahrt eines von rechts kommenden PKW. Es kam in der Folge zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer nach dem Aufprall auf den PKW auf die Fahrbahn stürzte. Der Radfahrer rappelte sich auf und entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu bemühen. Zeugen die Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied unter der 02631/8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden. Im Zeitraum von 10:00 – 10:30 Uhr parkte ein Fahrzeugführer seinen PKW auf dem Rewe-Parkplatz in Niederbieber. Als er nach dem Einkauf zu seinem Fahrzeug zurückkehrte stellte er einen frischen Unfallschaden an der Fahrertür seines PKW fest. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen die Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied unter der 02631/8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.

Am Sonntag, 13.09.2020, kam es in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht im Bereich der Parkplätze am Schloss Monrepos in Neuwied Segendorf. Nach Zeugenangaben wurde hier ein stehendes Fahrzeug beim Ausparken beschädigt. Anschließend habe der Verursacher die Unfallörtlichkeit verlassen. Bei dem beschädigten Fahrzeug soll es sich um einen grauen Kleinwagen gehandelt haben. Der Verursacher soll ein Fahrzeug mit SU-Kennzeichen geführt haben. Zeugen die Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied unter der 02631/8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.

   - Strafanzeigen - 

Gegen 19:10 Uhr wurde die Beamten zu einem Einsatz am Heimathaus in der Luisenstraße entsandt. Nach ersten Zeugenaussagen hatte ein Verkehrsteilnehmer versucht mit seinem PKW das beschrankte Parkplatzgelände zu verlassen. Zu diesem Zweck fuhr der Fahrzeugführer zunächst an die Schrankenanlage heran, stieg dann aus und drückte die Schranke mit den Händen nach oben. Im Anschluss entfernte sich der bislang Unbekannte mit seinem Fahrzeug in unbekannte Richtung. Durch die unsachgemäße Öffnung der Schranke entstand ein erheblicher Sachschaden. Zeugen konnten detaillierte Hinweise zum Fahrzeug, Kennzeichen und Fahrer machen. Eine Anzeige wegen einer Sachbeschädigung wurde aufgenommen und die polizeilichen Ermittlungen eingeleitet.

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung