AktuellesMünchenNews

Vierjähriger Junge bei Unfall schwer verletzt

Werbung

Bei einem Verkehrsunfall ist ein vierjähriger Bub von einem Transporter erfasst und schwer verletzt worden.

Im Bereich der Fußgängerampel touchierte ein aus nördlicher Richtung kommender Ford Transit den Jungen. Eine Augenzeugin reagierte geistesgegenwärtig und lief sofort zur nahe gelegenen Feuerwache. Eine Gruppe des Feuerwehrgrundlehrgangs, welche gerade im Freien eine Pause machte, lief zusammen mit ihrem Ausbilder zur Unglücksstelle. Zeitgleich wurden auf der Feuerwache der Rettungswagen und das Hilfeleistungslöschfahrzeug an den Einsatzort geschickt und anschließend die Leitstelle informiert. Diese alarmierte zusätzlich einen Notarzt und den Kindernotarzt. Die Rettungswagenbesatzung versorgte den Buben, während die HLF Besatzung den Fahrer und die Mutter betreute. Nach einer ersten Versorgung vor Ort wurde der Junge mit schweren Verletzungen des Gesichtes und einer Beinverletzung in Begleitung der Mutter und des Kindernotarztes in den Schockraum einer Münchner Kinderklinik transportiert.

Zum Unfallhergang hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Für die Dauer des Einsatzes und der anschließenden Unfallaufnahme kam es im Bereich Aidenbachstraße und Boschetsrieder Straße zu starken Verkehrsbehinderungen.

Ähnliche Artikel