Aktuelles Corona München

Winter-Tollwood fällt flach! Ersatzplan geplatzt

Die Entwicklung der Corona-Zahlen in den letzten zwei Wochen ist so extrem, dass wir trotz unseres sehr guten Hygienekonzepts die Verantwortung für die Gesundheit unserer Besucher und aller anderen Beteiligten nicht mehr übernehmen können“, erklärten die Veranstalter nun.

Auch die nötige Planungssicherheit sei ob der dynamischen Entwicklung nicht gegeben. Ursprünglich hätte das Festival zwischen 25. November und 23. Dezember stattfinden sollen.

Winter-Tollwood wegen Corona-Entwicklung abgesagt – Chefin will „Zeichen der Hoffnung“ senden

„Es tut uns allen im Herzen weh, absagen zu müssen. Doch wird sind überzeugt, dass dies in der aktuellen Situation für uns der einzig gangbare Weg ist“, hieß es in einer Stellungnahme am Freitag (23. Oktober).

Tollwood-Chefin Rita Rottenwallner will jedoch auf der Theresienwiese ein „Zeichen der Hoffnung“ senden – mit einer zwölf Meter hohen Skulptur, die für „Kraft und Erneuerung“ stehen soll.

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung

Werbung