Aktuelles BN / SU News

Zeugen stellen mutmaßlichen Pkw-Aufbrecher – Festnahme

offiziell Polizeimeldung

Am Mittwochnachmittag (25.03.2020) konnten Beamte der City-Wache nach einem Zeugenhinweis einen mutmaßlichen Pkw-Aufbrecher festnehmen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

Gegen 15:50 Uhr beobachten Zeugen einen Verdächtigen in der Marktgarage. Der Mann saß auf dem Beifahrersitz eines Autos und wirkte nach Angaben der Zeugen nervös und duckte sich immer wieder ab, um offensichtlich nicht gesehen zu werden. Die Zeugen, beides Beamte der Bundespolizei, traten an das Fahrzeug heran und sprachen den Mann. An dem Pkw war eine Seitenscheibe eingeschlagen.

Die kurze Zeit später eintreffende Streifenwagenbesatzung, die Zeugen hatten den Notruf 110 gewählt, überprüften den 39-jährigen Verdächtigen, der unter Alkoholeinfluss stand. Ein Drogenschnelltest war positiv. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten unter anderem ein Hebelwerkzeug. Zudem wurden Glassplitter, die vermutlich von der Scheibe des Pkw stammten, in der Jackentasche des Verdächtigen festgestellt. Der Mann führte keinerlei Ausweispapiere mit sich und gab zunächst falsche Personalien an. Da er auch keinen festen Wohnsitz hat, nahmen die Polizisten den 39-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn ins Polizeipräsidium. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Erneut führte der schnelle Hinweis von aufmerksamen Zeugen zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Generell appelliert die Bonner Polizei: Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Notruf 110, bleiben Sie aufmerksam und schildern der Polizei Ihre Beobachtungen.

 

Quelle Polizei Bonn

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Werbung