AktuellesNewsWW / EMS

Zwei Unfälle mit Verletzten. Beide Verursacher unter dem Einfluss berauschender Mittel

Kirburg und Höchstenbach

Werbung

Am Mittwoch, den 15.09.2021 um 17:14 Uhr ereignete sich in der Kölner Straße in Höchstenbach ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKWs.

Ein 31-jähriger Fahrer eines Hyundai übersah am Einmündungsbereich B8/B413 das verkehrsbedingte Abbremsen der beiden vorausfahrenden BMW und VW Golf, so dass er diese aufeinander schob. Hierdurch wurde die vor ihm fahrende 54-jährige Fahrerin des VW Golf leicht verletzt.

Der Verursacher ist legaler Konsument von medizinischem Cannabis. Da jedoch der Verdacht der missbräuchlichen Einnahme bestand, wurde diesem auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen. Zudem ist dieser im Besitz einer polnischen Fahrerlaubnis, obwohl gegen diesen eine Fahrerlaubnissperre in Deutschland besteht. Den Verursacher erwarten nun entsprechende Strafverfahren.

Am Mittwoch, den 15.09.2021 um 18:19 Uhr befuhr eine 49-jährige Fahrerin eines Mercedes die Verlängerung der Kirchstraße in Norken in FR Kirburg. An der Einmündung zur Köln-Leipziger-Straße in Kirburg fuhr diese ungebremst und geradeaus über den Einmündungsbereich auf den Parkplatz eines Fachhandels für Gartentechnik und in dessen Schaufenster. Die Verursacherin stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Dieser wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Während der Unfallaufnahme kippte das beschädigte Schaufenster in den Ausstellungsraum und beschädigte hierdurch noch diverse hochwertige Ausstellungsstücke. Ein entsprechendes Strafverfahren gegen die Verursacherin ist ebenfalls eingeleitet worden.

Ähnliche Artikel