MYK / KO

64-Jähriger Rollstuhlfahrer nach Ausweichmanöver schwer verletzt

Unklarheiten über Unfallhergang

Werbung

Unfall mit Rollstuhl – Polizei sucht Zeugen

 

Koblenz – Am gestrigen Sonntag, 09.05.2021, 19.35 Uhr, kam es auf dem Koblenzer Rheinuferweg zwischen Neuendorf und Kesselheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Rollstuhlfahrer schwer verletzt wurde.

Der 64-Jährige war dort mit seiner, wie es offiziell heißt, elektrischen Mobilitätshilfe unterwegs, links neben ihm seine Ehefrau mit ihrem eigenen Rollstuhl.
Laut deren Angaben näherte sich ein entgegenkommender Radfahrer.
Um diesem die Durchfahrt zu ermöglichen, fuhren beide nach links bzw. nach rechts. Hierbei kam der Mann nach rechts von dem Weg ab und stürzte mit seinem Fahrzeug die Uferböschung hinab.
Er zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und wurde anschließend, nachdem ihn die Berufsfeuerwehr Koblenz geborgen hatte, in ein Krankenhaus eingeliefert.
Hinweise auf den Radfahrer liegen nicht vor.

Da bezüglich des Unfallhergangs Unklarheiten bestehen, bittet die Polizeiinspektion Koblenz 2 um entsprechende Hinweise an 0261-1032911.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"